Herzhaft - vegetarisch

Scharfe Karotten-Ingwer-Suppe [Werbung]

Karotten-Ingwer-Suppe
Anzeige

Langsam aber sicher werde ich mir doch eingestehen müssen, dass der Winter nicht mehr lange auf sich warten lässt. Die ersten Schneeflocken sind vor wenigen Tagen in München bereits gefallen und es ist, momentan zumindest, richtig kalt und grau draußen. In einem solchen Fall führt einfach kein Weg an warmen Suppen und Eintöpfen mehr vorbei – meint ihr nicht auch?

Meine lieben Kollegen von Graziellas Foodblog, LECKER&Co, Freisknuspern und Whitetulipsandtea haben sich mit mir Gedanken zum Thema „wärmende Wintersuppen“ gemacht. Und dabei herausgekommen sind wieder ganz wunderbare Rezepte für die ALDI SÜD Bloggerchallenge. Ich freue mich wirklich jedes Mal auf das neue Thema und stöbere dann erstmal durch den Laden und lasse mich inspirieren. Diesmal hat es aber „Klick“ gemacht als ich mir mein Mittagessen geholt habe. Ich lief an ein paar Schildern vorbei und las auf einem, dass es dort eine Karotten-Ingwer-Suppe gibt. Eine spannende Kombination wie ich finde und so kam ich nicht umher, für die Challenge genau eine solche zuzubereiten.

Karotten-Ingwer-Suppe

Esst ihr gerne Suppen? Seid ihr dann eher der Fan von klaren oder von Cremesuppen? Ich probiere hier mittlerweile immer mehr aus und bin (meistens) positiv davon überrascht, wie lecker so manch Suppe doch sein kann. Dazu noch ein paar Croutons oder Hackgröstl als Topping und fertig ist ein ganz wunderbares Essen. Meist koche ich gleich mehr, dann haben wir entweder am nächsten Tag noch etwas oder ich friere den Rest ein, sodass immer eine warme Suppe im Haus ist – auch wenns mal schnell gehen soll und man keine Zeit zum kochen hat. Ihr könnt bei der Zubereitung entweder mit frischer, selbstgemachter Gemüsebrühe arbeiten oder auf fertige Fonds und Brühen zurückgreifen. Ich koche gerne und viel und bereite wirklich sehr viele Dinge selbst zu. Aber gerade in den letzten Wochen war es oft so, dass ich einfach keine Zeit dazu hatte. Wenn dann kein gewisser Vorrat vorhanden ist, wird es mit dem selbstgemachten schwierig.

Die Zubereitung der Karotten-Ingwer-Suppe ist nicht weiter schwer. Ihr benötigt keine ausgefallenen Zutaten und auch keine außergewöhnlichen Küchengeräte dafür. Bei der Dosierung der Schärfe sind euch natürlich keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt auch ganz darauf verzichten wenn Kinder mitessen oder ihr selbst einfach kein Freund von scharfem Essen seid. Wenn es ganz ganz ganz schnell gehen soll, dann könnt ihr das Rösten im Backofen ebenfalls weglassen. Die Suppe schmeckt dann natürlich auch, allerdings fehlen ihr einfach ein paar Röstaromen. Diese kann man allerdings auch dadurch nachahmen, dass man die Möhren einfach ein wenig im Topf anbrät. Aber lest selbst:

Karotten-Ingwer-Suppe

Serves: etwa 4 Portionen
Prep Time: 10 Minuten Cooking Time: 30 Minuten

Ingredients

  • 800g Karotten
  • 50g Ingwer
  • 100g Pastinaken
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 2 große EL Schmand
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • Chiliflocken

Instructions

1

Möhren und Pastinaken schälen und in Scheiben schneiden. Auf einem Backblech auslegen, mit etwas Öl beträufeln und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze im Ofen rösten. Sobald das Gemüse beginnt braun zu werden, ist es fertig.

2

Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und in feine Scheiben bzw. Würfel schneiden. In einem Topf scharf anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Möhren sowie den Thymian hinzugeben und alles für etwa 20 Minuten köcheln lassen.

3

Mit einem Stabmixer fein pürieren. Sodann mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Schmand unterrühren und heiß servieren.

4

Dazu passen frisch gebackene Croutons.

Karotten-Ingwer-Suppe

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

Keine Kommentare

Antworten

Ich akzeptiere