Herzhaft - vegetarisch

Frühlingsquiche mit grünem Spargel

Frühlingsquiche mit grünem Spargel

Jap, es gab schon wieder Quiche. Und eigentlich wollte ich euch diese frühlingshafte Variante schon vor geraumer Zeit präsentieren. Aber ich habe soooo viel zu tun. Die letzte Woche wusste ich manchmal selbst nicht so ganz, wo mir der Kopf steht. Verzeiht mir also, dass ich euch etwas vernachlässigt habe. Ich entschuldige mich auch mit einem Rezept für eine fabelhafte Frühlingsquiche mit grünem Spargel!

Spargel und ich. Ich kann nicht behaupten, dass ich Spargel gar nicht mag. Aber ich reiße mich auch nicht um ihn. Ich habe bisher nie welchen gekauft, da er mir einfach zu teuer dafür war, dass er mich nicht vom Hocker haut. Aber diesmal hab ich einfach zum grünen Spargel gegriffen. Er sah so frisch und lecker aus. Da hatte ich sofort ein ganz frühlingshaftes, grünes Gericht im Kopf. Da hat er einfach super reingepasst. Und ich muss gestehen: der grüne Spargel, der ist auch gar nicht mal so uninteressant. Der weiße Spargel hingegen, neja, der darf wegen mir weiterhin von anderen Menschen gekauft werden 😉

In dieser Quiche wird neben Spargel auch Bärlauch verarbeitet. Ihr habt sicher schon mitbekommen, dass die Bärlauchblüte in vollem Gange ist. Damit ist die Bärlauchsaison nun leider auch schon wieder vorbei. Das macht aber gar nichts, ihr könnt auch auf Knoblauch ausweichen. Das geht ganz hervorragend. Und ein Gutes hat es ja auch: wir haben schon Mai! Wahnsinn, wie die Zeit vergangen ist, oder? Schon fast das halbe Jahr wieder vorbei.

Frühlingsquiche mit grünem Spargel

Der ein oder andere ist nun sicher neugierig – was raubt ihr denn aktuell so die Zeit? Ich habe meine Ausbildung zum Volljuristen nun vollends abgeschlossen – ich muss mich nur noch Ende Mai der mündlichen Prüfung stellen. Und dann stürze ich mich ab Juni auch schon in die Selbstständigkeit. Und zudem bin ich gerade dabei den theoretischen Teil für den Fachanwalt im Verkehrsrecht abzuschließen. Man glaubt es kaum, aber auf einmal sind die Tage wirklich unglaublich kurz. Ich bin zwar jemand, der sehr gut im Zeitmanagement ist. Aber mit den neuen Gegebenheiten muss auch ich selbst erst zurecht kommen und einen gewissen „Alltag“ bzw. eine „Routine“ aufbringen. Dann – da bin ich guter Dinge – wird das auch alles wieder Flutschen. Aber aktuell muss ich mich erstmal noch etwas sammeln und sortieren. Das ist aber wohl auch ganz normal. Ansonsten freue ich mich, dass ich nun endlich im Berufsleben angekommen bin und dass sich die wirklich lange Ausbildung auch gelohnt hat.

Genug erzählt – es soll hier ja primär ums Essen gehen. Wer hat nun also Hunger mitgebracht? Die Quiche ist mit einigen Handgriffen schnell zubereitet. Wenn es schnell gehen muss könnt ihr auch hier natürlich auf einen fertigen Mürbteig zurückgreifen, das bleibt ganz euch überlassen. Die Füllung ist schnell zusammengerührt und der Rest erledigt dann auch schon der Backofen. Ein ideales Feierabendgericht.

Frühlingsquiche mit grünem Spargel

Serves: 28er Quicheform
Prep Time: 10 Minuten Cooking Time: 45 Minuten

Ingredients

  • Für den Teig
  • 200g Mehl
  • 1 Ei
  • 100g Butter
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer zum Abschmecken
  • Für die Füllung
  • 250g grüner Spargel
  • eine Stange Lauch (etwa 350-400g)
  • 150g Zuckerschoten
  • Für den Guss
  • 4 Eier
  • 50ml Sahne
  • 100g saure Sahne
  • 80g Bärlauch oder zwei Knoblauchzehen
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Paprikapulver
  • 150g Räuchertofu als Topping

Instructions

1

Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde darin formen. In die Mulde das Ei und das Salz geben. Kalte Butter in kleinen Stücken auf dem Mehl verteilen und alles mit den Händen zu einem glatten, festen Teig verkneten. Diesen abgedeckt für etwa eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.

2

Den Teig nach seiner Ruhezeit aus dem Kühlschrank holen und schnell mit einem Nudelholz rund ausrollen. Die Quicheform mit Hebeboden* mit dem Teig auslegen. Alternativ könnt ihr auch auf eine normale Springform* ausweichen.

3

Alternativ könnt ihr natürlich auch auf einen fertigen Teig zurückgreifen. Diesen einfach aus dem Kühlschrank holen und die Form damit auslegen.

4

Den Spargel im unteren Drittel schälen und das holzige Ende abschneiden. Lauch gut waschen und in Ringe schneiden. Tofu würfeln.

5

Den Lauch, den grünen Spargel und die Zuckerschoten gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

6

Für den Guss dann die Eier mit der Sahne, der sauren Sahne und den Gewürzen zu einer homogenen Masse vermengen.

7

Den Bärlauch (oder den Knoblauch) fein hacken und unter die Eimasse rühren.

8

Den Guss gleichmäßig über der Füllung verteilen. Gegebenenfalls die Form vorsichtig etwas rütteln, damit sich der Guss optimal verteilen kann. Den Räuchertofu darüber verstreuen.

9

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 190°C Ober- und Unterhitze für 35-45 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen kurz etwas ruhen lassen und dann servieren.

*Amazon-Affiliate Link

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

2 Kommentare

  • Antworten
    Gerhard
    22. Mai 2018 at 15:52

    Ein super Gericht – wenn man den Tofu weglässt. 😀 Den hast du übrigens in der Zutatenliste vergessen.

    • Antworten
      Jassy
      24. Mai 2018 at 20:08

      Huch – da ist mir wohl der Tofu abhanden gekommen 😉 Freut mich, dass dir die Quiche gefällt und auf den Tofu kann man (ganz offsichtlich hihihi) ja sehr einfach verzichten.

      Viele Grüße an Dich

      Jasmin

    Antworten

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.