Herzhaft - vegetarisch

Kartoffel-Lauch-Suppe

Kartoffel-Lauch-Suppe

Bei diesen eisigen Temperaturen gibt es kaum etwas besseres als Suppe. Egal in welcher Form, egal mit welcher Einlage, Hauptsache eine warme Suppe im Bauch. Gut, der ein oder andere Eintopf wär auch noch eine gute Option. Aber Suppe – ja, das kommt nun wie gerufen. Und da ich sowohl einiges an Lauch, als auch einiges an Kartoffen zuhause hatte, bat es sich an, daraus eine Suppe zu kochen. Kartoffel-Lauch-Suppe.

Kartoffelsuppen die püriert werden und ich – das passt eigentlich nicht zusammen. Ich habe ein großes Problem mit der Konsistenz. Das hat mir als Kind schon nicht geschmeckt, und auch jetzt mache ich da noch immer einen großen Bogen drum herum. Bei dieser Suppe habe ich allerdings einen Tipp beherzigt: ich habe die pürierte Suppe noch einmal durch ein Sieb gestrichen. Das verändert die Konsistenz wirklich erheblich. Und schon mochte ich auch ich die Suppe sehr gerne. Manchmal kann es so einfach sein und solch Kleinigkeiten können einen nicht unerheblichen Unterschied machen. Ihr könnt auf diesen Arbeitsschritt natürlich auch verzichten – das ist einfach eine persönliche Vorliebe meinerseits.

Kartoffel-Lauch-Suppe

Kartoffel-Lauch-Suppe

Serves: 4 Portionen
Cooking Time: 30 Minuten

Ingredients

  • 500g Kartoffeln
  • 450g Lauch
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200ml Weißwein
  • 800ml Gemüsebrühe
  • 200g Schmand
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer

Instructions

1

Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Lauch waschen und in Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und grob hacken.

2

In einem Topf das Butterschmalz erhitzen. Lauch und Knoblauch scharf anbraten. Die Kartoffeln hinzugeben und mit dem Wein ablöschen.

3

Den Wein fast vollständig einkochen lassen. Mit Brühe aufgießen und etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze sanft köcheln.

4

Mit einem Stabmixer pürieren. Die pürierte Suppe sodann durch ein Sieb streichen. Erneut erhitzen und den Schmand unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Falls gewünscht kann noch etwas gemahlenes Chilipulver hinzugegeben werden.

Auf Facebook habe ich Euch gefragt, welche Suppe eure liebste ist. Die Antworten waren unglaublich vielseitig. Neben den Klassikern wie Hühnersuppe und Rindsuppe kamen auch exotischere Varianten ans Licht wie beispielsweise Karotten-Ingwer-Suppe, Pastinakensuppe oder Bohnensuppe. Da es ja noch ein paar Tage recht eisig bleiben wird, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ich mich im Suppenbereich noch ein wenig austoben werde. Habt ihr besondere Wünsche? Wollt ihr ein bestimmtes Rezept? Gebt mir gerne Bescheid!

Kartoffel-Lauch-Suppe

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

Keine Kommentare

Antworten

Ich akzeptiere