Herzhaft - vegetarisch

Dinkelbaguette

Dinkelbaguette

Letztes Wochenende ging es in meiner Küche ja hoch her. Ich war sehr motiviert und habe ganz wunderbare Ideen gehabt und natürlich auch direkt alles ausprobiert. Unter anderem habe ich noch Sauerteig in meinem Vorratsregal gefunden. Der wollte nun langsam aber sicher auch mal verbraucht werden. Und nach ein wenig Überlegen hab ich mich für Dinkelbaguette entschieden. Richtig lecker – noooom nooooooooom.

Für das Baguette braucht man ein bisschen Zeit – der Teig muss gehen und ruhen. Aber ansonsten ist es wirklich fix zubereitet und kein Hexenwerk. Ich gebe zu, bisher habe ich noch keinen Sauerteig selbst angesetzt. Steht schon lange auf meiner To-Do-Liste. Aber ich hab diesen Punkt bisher nicht in die Tat umgesetzt. Warum? Entweder war ich zu faul, ich hab nicht dran gedacht oder ich hatte einfach keine Zeit. Lahme Ausreden, ich weiß, aber so ist es nun einmal. Aber: ich habe eigentlich immer einige Päckchen flüssigen oder trockenen Sauerteig zuhause. So wie ich auch immer Trockenhefe zuhause habe. Denn meistens fällt mir an einem Sonntag ein, dass ich jetzt unbedingt etwas mit Hefe oder Sauerteig backen möchte. Und ja, da kommt so ein kleiner Vorrat durchaus gut an ;-).

Dinkelbaguette

Serves: 2 Baguettes

Ingredients

  • 100g getrockneter Sauerteig
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 300g Weizenmehl Type 405
  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Prise Salz
  • 500ml Buttermilch

Instructions

1

Beide Mehlsorten, das Salz, den Sauerteig, die Hefe und die Buttermilch in einer großen Schüssel mit dem Knethaken in der Küchenmaschine einige Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben.

2

Die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort gehen lassen(darauf achten, dass er keiner Zugluft ausgesetzt ist).

3

Die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig halbieren und zwei lange Baguettes formen. Diese Teigstränge dabei noch einige Male in sich selbst drehen.

4

Beide Baguettes dann entweder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen oder aber auf ein Baguette-Backblech* legen.

5

Die Baguettes dann erneut abdecken und für etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

6

Sodann im vorgeheizten Ofen bei etwa 240°C Ober- und Unterhitze für etwa 10 Minuten backen. Dann den Ofen auf 200°C herunterschalten und die Baguettes für weitere 10-15 Minuten goldbraun backen.

7

Auskühlen lassen und genießen.

Na, habt ihr Lust, die Baguettes zu backen? Wir haben sie einfach so gefuttert, ein wenig Ziegenfrischkäse drauf, etwas Leberwurst. Lecker. Aber ihr könnt sie natürlich auch gut zu Gegrilltem, kurz Gebratenem und diversem Gemüse futtern. Oder als Mitbringsel für diverse Partys und Festivitäten. Baguettes gehen einfach immer, meint ihr nicht auch?

*Amazon Affiliate Link

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

Keine Kommentare

Antworten

Ich akzeptiere