Herzhaft - vegetarisch

Tomatenrisotto

Tomatenrisotto

Langsam aber sicher neigt sich die Erntezeit für das Sommergemüse dem Ende zu. Einige wenige Tomaten hängen noch am Strauch – egal ob rot oder grün, ihr solltet diese in jedem Fall ernten. Wenn sie noch grün sind könnt ihr sie in Zeitung gewickelt auf der Fensterbank nachreifen lassen. Einen Apfel dazu und schwupp, schon sehr bald sind die Tomaten rot. Grün solltet ihr sie nicht verarbeiten, das ist eher ungesund (sofern es sich nicht um eine grüne Sorte handelt). Ich habe heute noch eine Idee für eure letzten Tomaten dieses Jahr: ein Tomatenrisotto. Sehr lecker, das sag ich euch!

Unsere Tomatenausbeute war dank der Braunfäule dieses Jahr sehr mau. Wir hatten wirklich viele, große Tomaten an den Stauden hängen. Etwa ein Kilo haben wir geerntet und BAAAM, bis wir uns versahen waren alle Pflanzen mit der Braunfäule befallen. Das ist ein kleiner, gemeiner Pilz. Aber so ist das nunmal im Garten – mal gelingt die Ernte, mal nicht. Dafür hatte ich wirklich viele Zucchini und auch einige Gurken dieses Jahr. Und von meinen ersten eigenen Kürbissen war bzw. bin ich auch sehr begeistert. Rückblickend betrachtet bin ich mit der Ernte dieses Jahr durchaus zufrieden. Nicht alles wuchs gut, aber doch das meiste. Und ja, die Ausbeute der Bäume war relativ gering, das lag aber einfach am späten Frost dieses Jahr, der viele Blüten einfach erfrieren ließ. Mal sehen, wie es nächstes Jahr läuft. Seid ihr zufrieden mit eurer Ernte dieses Jahr gewesen? Erzählt mir gerne mehr davon, auch gerne was ihr angebaut habt und was ihr in Zukunft vielleicht nicht mehr anbauen würdet.

Tomatenrisotto

Wer übrigens nicht soooo der Tomatenfan ist – ich hätte da auch seit kurzem ein Kürbis Risotto im Angebot. Auch nichts? Dann gäbe es noch ein Steinpilzrisotto und für kommendes Jahr ein wunderbares Erdbeerrisotto. Check it out 🙂 Ich mag alle sehr gerne, mein Favorit ist im Frühling aber definitiv die Variante mit Erdbeeren. Sosoooooo gut!

Tomatenrisotto

Serves: 4 Portionen
Cooking Time: 35 Minuten

Ingredients

  • 250g Risottoreis*
  • 100ml trockener Weißwein
  • etwa 800ml - 1000ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 500g Tomaten
  • eine Handvoll Basilikum, frisch
  • 3 EL Frischkäse
  • Salz und Pfeffer

Instructions

1

Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Tomaten entkernen und ebenfalls fein würfeln.

2

In etwas Olivenöl die Zwiebeln und den Knoblauch im Topf andünsten. Sodann den Reis hinzugeben und glasig werden lassen. Dann mit Weißwein ablöschen und diesen nahezu vollständig einkochen lassen.

3

Nach und nach Brühe hinzugeben. Immer nur so viel, dass der Reis gerade bedeckt ist. Die Brühe einkochen lassen und erneut welche hinzugeben. Diesen Vorgang so lange wiederholen bis der Reis al dente ist. Das Risotto hat dann eine schöne, schlonzige Konsistenz, der Reis ist aber im Kern noch bissfest.

4

Dann den Frischkäse unter den Reis rühren. Die Tomaten hinzugeben und kurz mitköcheln lassen.

5

Basilikum grob hacken und ebenfalls zum Risotto hinzufügen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Tomatenrisotto

Ich bin ziemlich minimalistisch, was dieses Risotto hier angeht. Außer Salz, Pfeffer und frischer Basilikum kommt bei mir nichts weiter an Würze hinzu. Die frischen, sonnengereiften Tomaten haben ein tolles Aroma, und genau danach soll das Risotto ja letztlich auch schmecken. Deshalb verzichte ich hier auch auf dominante Käsesorten. Für die Cremigkeit sorgt einerseits der Risottoreis und andererseits der leichte Frischkäse. Sehr lecker!

*Amazon Affiliate Link

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

Ein Kommentar

  • Antworten
    Diana
    18. Oktober 2017 at 11:43

    Liebe Jasmin, der Tomatenrisotto sieht fabelhaft aus. Ich liebe Risotto und es gibt ihn ziemlich oft. Egal ob mit Tomaten, Meeresfrüchte oder Pilze. Schmecken tut er immer super gut.

    LG, Diana

  • Antworten

    Ich akzeptiere