Herzhaft - vegetarisch

Kürbis Risotto

Kürbis Risotto

Es lässt sich wohl wirklich nicht mehr länger verleugnen. Der Herbst hat uns voll im Griff. Das Jahr neigt sich schön langsam seinem Ende zu, in nicht mal mehr drei Monaten ist schon Weihnachten. Ich finde ja generell, dass die zweite Jahreshälfte immer deutlich schneller an einem vorbeizieht, als die erste Hälfte. Hatten wir nicht gerade erst noch Juli? *seufz* Während ich hier sitze und schreibe, habe ich schon wieder eine Wärmflasche auf meinem Schoß liegen und die Füße in eine Decke gehüllt. Hmpf. Aber: der Herbst hat natürlich auch seine guten Seiten: Kürbis! Und genau um den soll es heute gehen. Kürbis und seine Vielfältigkeit. Wer hat Hunger? Ich hätte eine große Portion Kürbis Risotto im Angebot!

Für ein Kürbis Risotto braucht man nicht viele Zutaten. Die Hauptakteure habe ich dieses Jahr sogar direkt aus meinem Garten geholt: einen kleinen Hokkaido Kürbis und einige Blätter frischer Salbei. Salbei, finde ich, gehört in dieses Risotto einfach hinein. Ohne fehlt einfach etwas ganz Entscheidendes. Anders sehe ich es allerdings hier beim Parmesan. Den könnte ich mir persönlich auch wunderbar durch etwas Ziegenfrischkäse ersetzt vorstellen.

Kürbis Risotto

Kürbis Risotto

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 30 Minuten

Ingredients

  • 250g Risotto Reis*
  • 500g Hokkaido Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 4 Blätter frischer Salbei (alternativ 2 TL getrockneter Salbei)
  • 200ml Weißwein
  • 800-1000ml Gemüsebrühe
  • 50g geriebener Parmesan
  • 1 EL kalte Butter
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Instructions

1

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Hokkaido Kürbis waschen und würfeln. Die Schale des Hokkaidos kann mitverzehrt werden.

2

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Reis dazugeben und kurz mitbraten. Wenn er glasig ist, mit Weißwein ablöschen.

3

Sobald der Wein einreduziert ist, die Hokkaidowürfel und den Salbei hinzugeben. Nun nach und nach etwas Gemüsebrühe hinzugeben und bei mittlerer Hitze verkochen lassen. Je nach Reissorte werden dafür etwa 800-1000ml Brühe benötigt.

4

Das Risotto sollte schön schlonzig, die Reiskörnen aber durchaus noch bissfest sein.

5

Nun den Parmesan unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die kalte Butter unterheben und servieren.

Nun habt ihr eine wunderbare Idee für eure ersten Ausflüge in die Herbstküche in diesem Jahr bekommen. Aber: die Kürbissaison geht ja gerade erst richtig los. Also haben wir noch einige Wochen vor uns, in denen wir uns mit Hokkaido, Butternut, Spaghetti, und und und austoben können. Da wäre es ja langweilig, wenn es nur Risotto geben würde, was denkt ihr? Und genau deshalb gibt es heute nicht nur dieses eine Rezept für euch. Nein, mit meinem sind es gleich zehn Stück! Julia von Delicious Stories hat ein paar Blogger zusammengetrommelt um zusammen etwas Lust auf die Herbstküche in der digitalen Welt zu verbreiten. Ich denke, das ist ihr bzw. uns in jedem Fall gelungen, wenn man sich diese tolle Rezeptvielfalt ansieht. Was meint ihr? Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen. Vielleicht kann diese kleine Liste ja sogar den ein oder anderen nicht so großen Kürbisfreund noch ein wenig Umstimmen, wer weiß das schon? 🙂

Kürbis Risotto

Delicious-Stories – Feuriges Kürbis Pesto

Jessis Schlemmerkitchen – Kürbisbrot

Ninastrada – Pikantes Kürbis-Chili con carne

Münchner Küche – Kürbis-Blätterteig-Teilchen mit Ziegenkäse

Stephanie Natalie – Kürbis Gnocchi

Marsha von Eine Prise Lecker – Herbstlicher Salat mit gebackenem Kürbis

LenasFoodForFriends – Kürbis Dal mit Grünkohl

Omoxx – Vegetarischer Kürbisburger

Lecker & Co – Kürbis Frikadelle mit Dip

Kürbis Risotto

*Amazon Affiliate Link

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Jessi
    4. Oktober 2017 at 16:16

    Ich liebe Risotto, besonders wenn es so schön „schlotzig“ ist. Davon hätte ich nun sehr gerne eine Portion 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Reply
      Jassy
      5. Oktober 2017 at 20:54

      Liebe Jessi,
      ja, Risotto ist schon etwas sehr feines. Und ich finde auch, es muss ein schlotzig sein hihi. Ich schicke Dir eine Portion rüber!

      Viele Grüße
      Jasmin

  • Reply
    Ines
    4. Oktober 2017 at 18:39

    Ich beneide dich wirklich sehr um deinen Garten 🙂 Das Risotto sieht spitzenmäßig aus und erinnert mich daran, dass ich viel zu lange schon keines mehr hatte. Und wie es auf dem ersten Bild sogar nich dampft <3
    LG, Ines

    • Reply
      Jassy
      5. Oktober 2017 at 20:55

      Huhu Ines,
      ja, der Garten – um den bin ich wirklich froh und ich würde ihn nur sehr ungern hergeben. Wenngleich er natürlich auch einen beträchtlichen Berg an Arbeit mit sich bringt. Aber immerhin draußen 🙂 Und das Ergebnis lohnt sich auch allemal. Bis vor kurzem gabs hier auch schon relativ lange kein Risotto, dafür nun zweimal ziemlich eng hintereinander. Ist aber auch lecker, so ein Risotto.

      Viele Grüße
      Jasmin

  • Reply
    Marsha Silenzi
    6. Oktober 2017 at 17:50

    Ich liebe Risotto und die Kombi mit Kürbis und Salbei ist total grandios! Das passt so gut zusammen. Das Geschirr ist auch wunderschön 😊

    LG Marsha

    • Reply
      Jassy
      11. Oktober 2017 at 14:42

      Gell – Kürbis und Salbei, das ist einfach die perfekte Kombination aus einem Gemüse und einer Kräuterart. Sososooo genial. Danke, ich bin auch sehr in dieses Geschirr verliebt. So hübsch unperfekt!

      Viele Grüße
      Jasmin

    Leave a Reply