Süße Sünden

Saftiger Zucchinikuchen

Zucchinikuchen

Langsam aber sicher muss ich mich wohl mit dem Gedanken anfreunden, dass der Sommer vorbei ist. Letztes Jahr um die Zeit war der letzte Tag mit Temperaturen über 30 Grad. Ich fürchte fast, dass dieser Tag für dieses Jahr bereits vorletzte Woche war. Schade, denn irgendwie bin ich absolut noch nicht bereit für den Herbst. Mir kam der Sommer viel zu kurz vor. Sowohl in Hinsicht auf das warme Wetter, als auch in Hinsicht auf meine Ernte im Garten.

Damit sind wir auch schon bei dem Hauptdarsteller des heutigen Beitrags angekommen: der Zucchini. Meine Pflanzen tragen zwar noch kleine Zucchini, ich bin mir aber nicht sicher, ob diese noch auswachsen. Die letzten hat sie abgeworfen. Aber: eine große Zucchini habe ich noch im Kühlschrank. Und mit dieser werde ich wohl auch diesjährige Saison dann abschließen. Gott sei Dank habe ich dieses Jahr besser vorgesorgt. Der Keller ist voll mit Zucchini-Pickles, Schichtzucchini und mexikanischer Zucchinisauce. Dazu kommen noch einige Portionen im Froster. Ich sollte es also über den Winter schaffen ohne Entzugserscheinungen. Hab ich schon einmal erwähnt dass ich Einkochen super finde? 🙂

Etwas, das ich dieses Jahr unbedingt noch mit Zucchini zubereiten wollte war ein Kuchen. Und so stöberte ich durch diverse Zeitschriften, Kochbücher und durchs Internet. Und dort wurde ich schließlich bei Kreativfieber fündig. Dieser Kuchen ist so unglaublich saftig und lecker, das ist der Wahnsinn. Die Kombination aus Schokolade, Nüssen und Zucchini findet man häufig. Sie passt auch ganz hervorragend zusammen. Aber ich muss zugeben, so einen saftigen Zucchinikuchen wie diesen habe ich vorher noch nicht gegessen. Das Rezept habe ich nur wenig abgewandelt, schaut unbedingt aber auch bei „Kreativfieber“ vorbei, ihr habt ihr dieses tolle Rezept zu verdanken.

Zucchinikuchen

Zucchinikuchen

Print Recipe
Serves: 1 Gugelhupf à 24cm Cooking Time: 50 Minuten

Ingredients

  • eine große Kaffeetasse - diese dient als Maßeinheit
  • 1/2 Tasse Rapsöl
  • 1/2 Tasse Milch
  • 1 Tasse Rohrohrzucker*
  • 1 Tasse grob gemahlene Haselnüsse
  • 2 Tassen Weizenmehl Type 550
  • 3/4 Tasse Kakaopulver*
  • 2 Tassen geraspelte und ausgedrückte Zucchini
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 TL Zimt
  • eine Prise Salz

Instructions

1

Zucchini waschen und fein raspeln. Für einige Minuten stehen lassen.

2

Währenddessen die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Unter stetigem Rühren das Öl hinzugeben.

3

Abwechselnd das Mehl und die Milch hinzugeben und den Teig glatt rühren. Um Klumpen zu vermeiden sollte das Mehl gesiebt werden.

4

Dann den Kakao (ebenfalls gesiebt), den Zimt, das Salz, das Backpulver sowie die Nüsse unterrühren.

5

Die geraspelten Zucchini ausdrücken und unter den Teig heben.

6

Den Teig in eine gefettete und gemehlte Gugelhupfform* füllen.

7

Im vorgeheizten Backofen bei ca 200° C Ober- und Unterhitze für etwa 50 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen!

8

Den Kuchen Auskühlen lassen und dann nach Herzenslust verzieren.

Zucchinikuchen

*Amazon Affiliate Link

–ANZEIGE–

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sabrina
    15. September 2017 at 17:26

    Jetzt wollte ich mir hier meinen Teller Mac & Cheese abholen, die ich schon bei Instagram angeschmachtet habe, aber finde sie gar nicht. Macht nix, ich bleibe auch beim Zucchinikuchen hängen, den mag ich nämlich unwahrscheinlich gerne! Ich mogle ohnehin gerne Gemüse in den Kuchen, das macht ihn so schön saftig.
    Liebe Grüße
    Sabrina

  • Leave a Reply