Herzhaft - vegetarisch

Mac & Cheese

Mac & Cheese

Der Herbst ist Soulfood Zeit. Findet ihr nicht auch? Die Tage werden kürzer, deuuuutlich kürzer, sie werden grauer, die Landschaft nach und nach immer trostloser. Klar, der Herbst hat auch einige Schönheiten zu bieten. Farbenfrohes Laub, herbstliches Gemüse, Salate. Aber alles in allem ist mir immer mehr nach Soulfood. Deftige Eintöpfe, Aufläufe,… Und so kam es dazu, dass vor einigen Tagen, es war ein grauer und kalter Septembertag, eine große Portion Mac & Cheese auf meinem Teller gelandet ist.

Wann ich das letzte Mal davor Mac & Cheese gefuttert habe? Das weiß ich tatsächlich nicht mehr, aber es ist bestimmt schon Jahre her. Dabei könnte ich so eine Auflaufform fast alleine verputzen. So cremig, so käsig und dabei sooo lecker. Natürlich hat eine Portion bestimmt 803848 Kalorien. Aber das ist mir im Herbst und bei solchen Gerichten ja sowas von egal…

DAS Rezept für Mac & Cheese? Ich glaube für dieses Gericht gibt es so viele Rezepte wie Menschen. Jeder kocht es ein bisschen anders, jeder beansprucht für sich das BESTE Rezept zu haben. Selbst ich muss zugeben, dass ich meine Mac & Cheese immer ein wenig anders koche. Und jedes Mal schmecken sie mir vorzüglich. Und weil ich diesmal VOR dem Futtern dran gedacht habe ein paar Fotos zu schießen, hat es diese Variante nun auch auf den Blog geschafft. Ich bin mir aber sicher, dass sie nicht die einzige bleiben wird.

Mac & Cheese

Mac & Cheese

Serves: 4 Portionen
Cooking Time: 45 Minuten

Ingredients

  • 300g Nudeln
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 500ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200g Tomaten
  • eine kleine Zucchini
  • 120g Sahne-Schmelzkäse
  • 150g Gouda
  • 5 EL Worcestersauce
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 5 Stängel frischer Thymian
  • optional einige Chiliflocken*

Instructions

1

Nudeln in kochendem Salzwasser sehr bissfest garen. Sie sollten keinesfalls schon al dente gekocht werden, sonst werden sie später matschig.

2

Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch in feine Scheiben schneiden.

3

Mit dem Butter in einem Topf kurz glasig werden lassen. Das Mehl hinzugeben und kurz im Topf rösten. Das Mehl sollte dabei nicht zu dunkel werden. Sodann mit der Milch aufgießen und den Schmelzkäse unterrühren.

4

Die Sauce mit Worcestersauce, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und frischen Thymianblättchen abschmecken. Bei mittlerer Temperatur etwa 5 Minuten köcheln lassen. Sollte die Sauce zu dick werden, einfach noch einen Schuss Milch hinzugeben.

5

Die Tomaten entkernen und in Würfel schneiden, Zucchini ebenfalls würfeln.

6

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

7

Nudeln mit den Tomaten, den Zucchini und mit der Sauce vermengen. Alles in eine ofenfeste Auflaufform geben. Den Gouda darüberstreuen und für etwa 30 Minuten goldbraun backen.

Mac & Cheese

Seid ihr in den kalten Jahreszeiten auch Fans von solch deftigen Gerichten? Im Sommer habe ich nur selten Lust auf sowas. Aber gerade dann, wenn es draußen regnet und stürmt und die Welt etwas trostlos erscheint. Dann freue ich mich über eine große Portion Soulfood. Da wird auch in den kommenden Tagen/Wochen/Monate nun sicher noch das ein oder andere Rezept seinen Weg hier auf meine Homepage finden, seid gewiss. Ansonsten werde ich auch in den kommenden Tagen vor allem ein tolles Küchengerät vorstellen. Etwas, das eigentlich jeder gut gebrauchen kann, finde ich. Seid gespannt!

*Amazon Affiliate Link

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

4 Kommentare

  • Antworten
    Emilie
    26. September 2017 at 14:07

    Witzig, erst letzte Woche hatte ich genau darauf Lust – ein Berg voll Nudeln bedeckt von einer Portion geschmolzenen Käses. 😀 Ich habe Mac&Cheese tatsächlich noch nie selbst gekocht und wurde von den vielen Rezepten im Netz erschlagen. Ich war mir dann so unsicher, dass ich meine Nudeln doch nur in Butter geschwenkt und mit Käse bestreut habe. Jetzt beruhigt es mich zu lesen, dass man da gar nicht viel falsch machen kann. Das nächste Mal teste ich einfach deine Variante! 🙂 Die liest sich köstlich.
    Viele Grüße,
    Emilie

    • Antworten
      Jassy
      5. Oktober 2017 at 20:53

      Liebe Emilie,
      gell – manchmal hat man so Tage, da muss es einfach eine riesen Portion Nudeln sein. Und manchmal muss einfach noch ein großer Haufen Käse dazu 🙂 Ich sehe schon, wir verstehen uns hehe. Ja, im Internet wird mal wahrlich von Rezepten zu Mac & Cheese erschlagen, gerade auch im englischsprachigen Raum. Aber, man kann wirklich nicht viel falsch machen. Und auch hier gilt, dass ein wenig Abwechslung hin und wieder in keinem Fall schadet.

      Viele Grüße
      Jasmin

  • Antworten
    Karin
    28. September 2017 at 12:56

    Das ist tatsächlich DAS perfekte Essen für einen kalten, nieseligen Herbsttag! Obwohl ich Mac & Cheese auch bei strahlendem Sonnenschein essen würde! ,-)

    • Antworten
      Jassy
      5. Oktober 2017 at 20:53

      Liebe Karin,
      ich geb Dir Recht – auch ich würde es durchaus bei 30 Grad im Schatten futtern. Pasta und Käse geht doch einfach immer hehe. Aber an manchen Tagen, da ist es Balsam für die Seele.

      Viele Grüße
      Jasmin

    Antworten

    Ich akzeptiere