Herzhaft - mit Fleisch

Leberkäsesalat

Was gibt es schon besseres als Leberkäse. Ich liebe Leberkäse und am aller liebsten sind mir davon die Endstücke. Wie gut, dass diese so oft beim Metzger liegen bleiben (weil die Leute sie einfach nicht mögen – verstehe das wer will, ich nicht). Und im Sommer, wenn es draußen so richtig warm ist, dann hat man doch meist eher Lust auf schnelle und/oder kalte Küche. Da kommt mein Leberkäsesalat mit einer Breze dazu doch genau Recht, meint ihr nicht auch?

Diese Sache mit dem Endstücken, da sie mir gerade eingefallen ist – ich muss einfach ein paar Worte dazu verlieren. Wir bekommen beim Metzger immer wieder Endstücke von Wurst, Leberkäse, Schinken und Co. geschenkt. Geschenkt, ja richtig. Und zwar schlicht und ergreifend aus dem Grund, weil sie diese Teile ansonsten am Ende des Tages wegwerfen würden. Es sammeln sich (vor allem Samstags) derart viele Endstückchen an, dass auch die Mitarbeiter selbst nicht alle verwerten würden können. Und warum? Weil die Kunden diese nicht möchten. Sie möchten keine kleinen Wurstscheiben, keine braunen Leberkässtücke, Leberwurstzipfel. Warum? Das werde ich wohl nie verstehen. Nie! Die Enden einer Wurst schmecken nicht anders, ob das Wurstradl nun 5cm oder 15cm Durchmesser hat ist absolut irrelevant und mal ehrlich: das Braune am Leberkäse schmeckt sowieso viel besser als sein Innenleben. Aber da wird dann lieber in Kauf genommen, dass jeden Tag Lebensmittel weggeworfen werden. Das lasse ich nun einfach einmal so stehen hier.

Zurück zum Leberkäsesalat. Ich kann mich seit jeher an diesen Salat bei uns zuhause erinnern. Man braucht nur wenige Zutaten, er ist im Sommer schnell gemacht und hat uns allen immer gut geschmeckt. Dazu ein paar warme Brezen, köstlich. Das Rezept dafür möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Leberkäsesalat

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 15 Minuten plus 2 Stunden Kühlzeit

Ingredients

  • 750g Leberkäse
  • 3-4 mittelgroße, rote Paprikaschoten
  • 150ml Altmeister Essig*
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Wasser
  • 1/2 TL gemahlener, schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Salz
  • ein Bund Schnittlauch
  • 1/2 TL Chiliflocken

Instructions

1

Den Leberkäse in kleine Würfel schneiden.

2

Paprika waschen und putzen, dann ebenso in kleine Würfel schneiden.

3

Für das Dressing den Essig, das Öl, das Wasser und die Gewürze miteinander vermengen. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und hinzugeben.

4

Das Dressing über den Leberkäse und die Paprika gießen, alles gut durchrühren und die Chiliflocken darüber streuen.

5

Für etwa 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, dabei gelegentlich durchrühren.

6

Mit einer frisch aufgebackenen Breze servieren.

*Affiliate Link

–ANZEIGE–

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Ines
    22. Juli 2017 at 23:03

    Oh ja, das Ende ist wirklich.immer am Besten und ich hoffe bei jedem Metzgereinkauf darauf 😬 Zu Hause wird dann auch erst mal ein breiter Streifen davon abgeschnitten und direkt gegessen. Warum das manche nicht.mögen kann ich echt auch nicht verstehen. LG, Ines

    • Reply
      Jassy
      23. Juli 2017 at 12:22

      Hallo Ines,
      endlich jemand, der mich versteht. Leberkäs Endstückchen sind einfach das BESTE! Hihi ich futtere auch immer einen Stückchen davon, wenn ich am Kühlschrank vorbei gehe.

      Viele Grüße
      Jasmin

    Leave a Reply