Alles andere/ Herzhaft - mit Fleisch

[Anzeige]Einkaufen ohne schwere Taschen mit Bringmeister – Tortellini alla Panna

Anzeige

Wer kennt es nicht: so viel zu tun und so wenig Zeit! Und als ob das nicht schon reichen würde, muss man auch noch irgendwann Einkaufen gehen. Wie viel Zeit da wieder drauf geht… Zeit die man anderweitig eventuell gut nutzen könnte: ein paar Akten abarbeiten, eine Runde mit den Kindern spielen, den Haushalt auf Vordermann bringen, oder vielleicht auch einfach nur ein bisschen in der Badewanne relaxen.

Wie oft ich Einkaufen gehe? Schwer zu sagen. 1-2x pro Woche, öfter kommt es eigentlich nicht vor (abgesehen davon wenn ich mal etwas vergessen habe). Ich habe kein Auto – ich bin einfach der Ansicht, dass ich in München selbst im Stadtgebiet bis auf ein paar Ausnahmen keines benötige. Deshalb muss ich meine Einkäufe natürlich auch zu Fuß erledigen. Das raubt zum einen natürlich durchaus einiges an Zeit (pro Einkauf mit Hin- und Rückweg kann man hier etwa 60-90 Minuten einplanen) und zum anderen: man muss viel Schleppen. Darauf habe ich ehrlich gesagt nicht immer Lust. Gerade wenn Getränke, Waschmittel, Mehl und Co. auf dem Einkaufszettel stehen. Die Zeit ist also knapp, der Einkaufszettel vollgeschrieben und dann greife ich zum PC. Abends, in aller Ruhe, erledige ich dann meine Einkäufe. Und zwar dann, wenn ich Zeit dafür habe – ohne Stress, ohne Schleppen – einfach online.

Wo ich Einkaufe? Beim Online Supermarkt Bringmeister! Brigmeister bringt mir – wie es der Name schon sagt – meine Einkäufe ins Haus. Das ist natürlich nicht nur für all diejenigen genial, denen die Zeit einfach in den Fingern davon rinnt, sondern auch für ältere Menschen oder einfach dann, wenn aus diversen Gründen das Haus einmal nicht verlassen werden kann. Die Lieferanten sind durchweg sehr freundlich, bringen sämtliche Einkäufe bis an die Haustür (und sogar auch direkt in die Küche, wenn man mal nicht gut zu Fuß sein sollte).

Im Prinzip ist die Homepage von Bringmeister wie ein normaler Supermarkt aufgebaut. Abgesehen davon dass es sich eben um einen Lebensmittel Lieferservice handelt. Wer genau hinsieht, wird sich schnell in einem Edeka wiederfinden 😉 Das tolle daran: ihr findet hier auch alle Eigen- und Regionalmarken, die ihr im stationären Handel ebenso vorfinden würdet. Zu Beginn werdet ihr zunächst aufgefordert, eure Postleitzahl einzugeben. Aktuell liefert Bringmeister vor allem im Raum München und Berlin. Seid ihr Neukunde? Wunderbar, dann freut euch schon einmal auf satte 30% Rabatt – das ist doch mal ne Ansage!

Screenshot von bringmeister.de

Auf der nächsten und dann eigentlichen Startseite findet ihr die Angebote der Woche. Ich persönlich stöbere diese immer zuerst durch, denn oft sind da schon einige Produkte enthalten, die auf meinem Einkaufszettel stehen. Und wer kauft nicht gerne Angebote? Sind gerade besondere Feiertage in Sicht? Auch auf diese wird auf der Startseite von Bringmeister hingewiesen. Ein Klick darauf bringt euch zu einer Vielzahl für diesen Tag ausgewählter Produkte. Manchmal ist das gar nicht so unpraktisch (na, wer von euch braucht noch etwas Süßes für den Vatertag?).

Screenshot von bringmeister.de

Entweder direkt zu Beginn eures Einkaufs, währenddessen oder auch am Ende im Rahmen des Abschlusses der Bestellung könnte ihr euch einen Liefertermin aussuchen. Sonn- und Feiertags wird nicht geliefert, ansonsten könnt ihr jeden Tag innerhalb eines Zeitraums von 6-0 Uhr ein Lieferfenster mit der Länge von zwei Stunden auswählen. Das ist wirklich grandios. Ich persönlich brauche nun eine Lieferung bis 24 Uhr nicht. Aber von 6-8 passt oftmals sehr gut bei mir und ab 18 Uhr. Das ist einfach toll. Zumal ich den Liefertermin wirklich immer individuell an meine Bedürfnisse anpassen kann. Vom Lieferfenster abhängig sind auch die zusätzlich entstehenden Kosten. Beliebte Zeiten sind meist etwas teuerer als die anderen. Dennoch bewegen wir uns hier mit 3-6 Euro in einem absolut akzeptablen Rahmen (es wird euch wirklich alles zur Haustür gebracht, egal wie viele Getränke etc. ihr bestellt habt). Hier sei gleich angemerkt: es gibt keine Aufschläge für gekühlte oder gefrorene Lebensmittel!

Screenshot von bringmeister.de

Der Mindestbestellwert OHNE Getränke beträgt 35 Euro. Finde ich vollkommen vertretbar, man überlege sich einfach: es kaufen 50 Leute je nur 1 Päckchen Nudeln. Dafür muss das Lieferfahrzeug aber quer durch München tuckern. Das wäre natürlich unsinnig und auch in Hinblick auf Umweltaspekte nicht wirklich tragbar. Bestellt aber jeder dieser 50 Leute einen „normalgroßen“ Einkauf und lässt auch nur die Hälfte dafür ihr Auto stehen, sieht die Sache schon wieder anders aus.

Screenshot von bringmeister.de

Toll finde ich auch die Möglichkeit, innerhalb einzelner Kategorien (hier beim Beispiel Obst) diverse Produktmerkmale auswählen zu können. So kann man sich beispielsweise nur Obst mit Bioqualität anzeigen lassen oder aber laktosefreie Milchprodukte. Das erleichter die Suche zum Teil enorm, gerade wenn man ein bestimmtes Produkt auf seinem Einkaufszettel stehen hat. Ich muss zugeben, dass ich diese Funktion wirklich sehr häufig und nahezu bei allem nutze, was ich brauche.

Screenshot von bringmeister.de

Ja, ums Zahlen kommt man leider auch beim Onlineeinkauf nicht herum. Aber die Zahlungsmöglichkeiten sind wirklich gut. Ihr könnt sogar ganz klassisch bar bezahlen, einfach bei Lieferung an der Haustür. Auch eine EC-Kartenzahlung an der Haustür ist ohne weiteres möglich. Aber natürlich könnt ihr auch auf die bewährten Zahlungsmethoden im Onlineverkehr zurückgreifen wie beispielsweise Paypal, Lastschrift oder den Kauf auf Rechnung. Da dürfte wirklich für jeden etwas dabei sein

Und da Zeit ein rares Gut ist und nicht jeder so wie ich in der Küche relaxen kann, habe ich euch heute noch ein kleines Rezept mitgebracht. Sämtliche Zutaten dafür habe ich wie ihr vielleicht schon erahnen könnt bei Bringmeister geshoppt. Ihr braucht viel, aber es schmeckt fantastisch. Wo sind die Fans der italienischen Küche? Habt ihr Lust auf eine Portion Tortellini alla panna? Na dann los!


Tortellini alla panna

Serves: 2
Cooking Time: 20 Minuten

Ingredients

  • 500g Tortellini
  • 450ml Sahne
  • 200g Schinken (ich habe Farmerschinken verwendet)
  • 2 Eigelbe
  • etwa 50g Parmesan
  • 2 Messerspitzen geriebene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • etwas Öl

Instructions

1

Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Schinken in Würfel schneiden und in der Pfanne anbraten. Mit 400ml Sahne ablöschen und bei niedriger Hitze köcheln lassen.

2

Die Tortellini in heißem Wasser gar ziehen lassen. Währenddessen in die 50ml verbliebene Sahne die zwei Eigelbe, den Parmesan und die Muskatnuss einrühren. Diese Mischung in die heiße Sauce einrühren - dabei darauf achten, dass sie nicht kocht.

3

Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tortellini abgießen und mit der Sauce vermengen, sobald diese sämig geworden ist. Servieren und genießen.

Alles in allem kann ich natürlich nur für mich sprechen: ich greife aber mittlerweile wirklich gerne und auch relativ häufig auf die Möglichkeit zurück, Lebensmittel online zu bestellen. Ich umgehe damit vor allem auch gerne rappelvolle Supermärkte an Samstagen oder an den Tagen vor einem Feiertag. Rücksichtslose Menschen die mir den Einkaufswagen in die Hacken rammen stimmen mich nur selten fröhlich 😉

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

Keine Kommentare

Antworten

Ich akzeptiere