Süße Sünden

Osterlamm mit Baiser

Osterlamm mit Baiser

Das Osterlamm und ich. Wir haben ein sehr gespanntes Verhältnis zueinander. Tatsächlich ist dieses Osterlamm das ihr hier auf den Bildern seht das erste, dass ich im kompletten Zustand in der Küche stehen habe. Aber auch für dieses Osterlamm mit Baiser habe ich zwei Anläufe gebraucht. Sehr zur Freude meiner Kollegen 😉

Ein Osterlamm gehört seit meiner Kindheit zu Ostern dazu. Ich kann mich nicht erinnern, dass es ein Osterfest ohne das Osterlamm gab. Und natürlich hab ich am liebsten den Kopf davon gegessen. Klassischerweise verwenden meine Mama, meine Oma und auch ich eine solche Osterlamm-Backform*. Fragt mich nicht, was ich immer falsch mache. Sie wird gefettet, gemehlt oder mit Grieß bzw. Nüssen ausgestreut etc. Aber ich habe einfach kein Glück. Ich bekomme immer nur ein halbes Lamm raus 😉 Auch beim letzten Versuch wäre es beinahe wieder in die Hose gegangen. Aber geduldiges Klopfen gegen die Arbeitsplatte hat alles gelöst und ich hatte doch tatsächlich eine Arbeitsgrundlage.

Das besondere an meinem Osterlamm? Es hat ein Fell! Und zwar ein Baiser-Fell. Man kann das Fell entweder im Backofen kurz anbacken lassen oder man verwendet einen Flambierer/Brenner. Ich hab mich für die letztere Variante entschieden, so konnte ich selbst bestimmen wie dunkel das Fell wird und lief auch nicht Gefahr, den Punkt zu übersehen an dem es sonst schwarz werden würde. Zudem wird der Teig selbst nicht nocheinmal der Ofenhitze ausgesetzt, sodass der Kuchen selbst auch schön saftig bleibt.

Osterlamm mit Baiser

Print Recipe
Serves: 1 Osterlamm Cooking Time: 50-60 Minuten

Ingredients

  • Für den Teig:
  • 125g Butter
  • 80g brauner Zucker
  • 125g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Saft einer halben Zitrone
  • Gemahlene Vanille nach Gusto
  • Für das Fell:
  • 2 Eiweiße
  • 100g Puderzucker

Instructions

1

Zucker und Butter zusammen schaumig rühren. Eier einzeln nacheinander unterrühren.

2

Mehl sieben und abwechselnd mit dem Zitronensaft zum Teig hinzugeben. Die Prise Salz nicht vergessen und ggf. mit etwas gemahlener Vanille abrunden.

3

Die Lammform ordentlich ausfetten und mit Grieß bestäuben. Den Teig einfüllen - die Form sollte keinesfalls zu mehr als 2/3 gefüllt werden.

4

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze für etwa 50-60 Minuten backen.

5

Nach dem Backen etwa 10 Minuten in der Form auskühlen lassen - dann langsam aus der Form lösen. Sollten einige Ecken festhängen die Form erneut verschließen und sanft gegen die Arbeitsplatte oder den Tisch klopfen bis sich der Kuchen gelöst hat.

6

Für das Baiserfell die Eiweiße steif schlagen. Den Puderzucker gesiebt hinzugeben und erneut aufschlagen. Mit einer Spritztülle kleine Felltupfer auf dem komplett ausgekühlten Lamm verteilen. Im Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze für etwa 10 Minuten trocknen oder mit einem Flambierer abflammen.

7

Falls gewünscht könnt ihr das Lamm natürlich noch weiter verzieren.

Osterlamm mit Baiser

Wie soll es auch anders sein, auch meine Kollegen haben sich zum Thema Kuchen, Torten und Kleingebäck ausgetobt. Es sind wirklich ganz wunderbare Ideen an unserem sechsten Tag der Osterbrunchwoche zusammengekommen. Vielleicht habt ihr ja Lust darauf, ein wenig zu stöbern?!

Osterbrunch - Kuchen, Torten und Kleingebäck

SweetPie – Windbeutel

Jankes*Soulfood – Kleine Torta pasqualina

Cuisine Violette – Rübli-Cupcakes

Kleiner Kuriositätenladen – Zitronenrolle

Kleines Kulinarium – Rübli Muffins

lecker macht laune – Kleine Karottentörtchen mit Frischkäse-Creme

*Affiliatelink / Werbung

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply