Süße Sünden

Spitzbuben

Spitzbuben
Hinweis
Der Teig für die Spitzbuben sollte mehrere Stunden im Kühlschrank liegen und ruhen. Im Idealfall bereitet ihr den Teig bereits am Abend vorher vor und lasst ihn über Nacht im Kühlschrank

Spitzbuben

Serves: 60
Cooking Time: 10 Minuten

Ingredients

  • 500g Mehl
  • 250g Zucker
  • 300g Zucker
  • 4 Eigelbe
  • Schalenabrieb von zwei Zitronen
  • etwa 500g Marmelade

Instructions

1

  • Der Teig wird nicht mit dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine angerührt sondern auf einer Arbeitsplatte mit den Händen erknetet. Dafür gebt ihr zuerst das Mehl auf die Arbeitsfläche. Formt darin eine kleine Kuhle. Diese füllt ihr dann mit den Eigelben und der Butter auf. Obendrauf gebt ihr den Zucker und ggf. Aromen und Co.
  • 2

  • Beginnt vorsichtig von außen die Zutaten miteinander zu vermengen. Das ganze nimmt etwas Zeit in Anspruch und umso langsamer ihr arbeitet, umso weniger "Mehlexplosionen" wird es geben.
  • 3

  • Wenn ihr einen festen, homogenen Teig hergestellt habt, wickelt ihr diesen in Klarsichtfolie und legt ihn zum Ruhen in den Kühlschrank
  • 4

  • Wenn der Teig seine Zeit im Kühlschrank hinter sich gebracht hat, geht es ans Ausrollen und Ausstechen. Am besten teilt ihr ihn hiefür in vier Teile. Diese rollt ihr nacheinander aus. Stecht dann die Plätzchen aus und gebt sie auf ein Backblech.
  • 5

  • Das ganze kommt dann in den auf 180° vorgeheizten Backofen bei Unter- und Oberhitze für etwa 10 Minuten in den Ofen. Die Plätzchen sollten dann goldgelb sein und auf jeden Fall noch sehr weich wenn ihr sie rausholt. Lasst sie dann etwas abkühlen, im heißen Zustand brechen sie sonst.
  • 6

  • Während die Plätzchen abkühlen könnt ihr euch der Marmelade widmen. Ich habe diese in einem Topf erhitzt. Sie wird dann sehr flüssig. Das Unterteil der Spitzbuben habe ich dann mit Hilfe eines Pinsels mit Marmelade bestrichen. Darauf habe ich dann den "Deckel" der Spitzbuben geklebt. Legt die Plätzchen dann wieder auf ein Backblech zum Trocknen. Die restliche heiße Marmelade wird dann in einen Spritzbeutel gefüllt. Damit könnt ihr dann das "Loch" der Spitzbuben ganz ohne Kleckereien auffüllen und sie werden seeeehr marmeladig.
  • 7

  • Etwa zwei Stunden später sind die Spitzbuben fest und getrocknet und ihr könnt sie in Keksdosen stapeln - oder einfach sofort aufessen!
  • Spitzbuben

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    Keine Kommentare

    Antworten

    Ich akzeptiere