Herzhaft - mit Fleisch

Schnelles Gemüse-Omelett

Gemüse-Omelett

Es gibt so Tage, an denen hat man entweder keine große Lust etwas zu kochen, oder keine Zeit dazu. Oder aber, man hat den Kühlschrank voller kleiner Reste. Für all diese Situationen eignet sich das nachfolgende Rezept für ein schnelles Gemüse-Omelett tatsächlich wunderbar. Es kommt bei uns in hübscher Regelmäßigkeit auf den Tisch, mal in einer vegetarischen Variante, mal mit etwas Schinken oder Ähnlichem.

Es mag für manch einen von euch ein unsinniges Rezept sein – aber glaubt mir, es gibt durchaus Menschen, die sich nicht sicher sind, wie man ein Omelett zubereiten soll. Vor allem eine Frage gibt es, auf die sehr viele eine zufriedenstellende Antwort suchen: muss ich das Omelett wenden?

Zugegeben, ein klassisches Omelett wird meist noch zusammengefaltet. Ob man meine Variante nun als Omelett oder doch lieber als Frittata bezeichnen möchte sei dahingestellt, denn beides ist mehr oder weniger das selbe, wenngleich es ein paar Unterschiede im Rahmen der Zubereitung dem Servieren gibt. Ich klappe meine Omeletts nie zusammen, ich schneide sie in Kuchenstücke und esse sie dann direkt so.

Lust auf ein Gemüse-Omelett?

Auf die Antwort aller Omelett-Fragen bekommt ihr natürlich hier auch eine Antwort. Wenden oder nicht? Ich wende mein Omelett aka Frittata nie. Entweder stelle ich die Pfanne in den Ofen oder aber ich lege einen Deckel auf die Pfanne. Erspart mir nervenaufreibende Wendeversuche mit Pfanne, Tellern und Co.

Schnelles Gemüse-Omelett

Serves: 4
Cooking Time: 20 Minuten

Ingredients

  • 5 Eier
  • 80ml Milch
  • 4-6 Champignons
  • 100g Speck
  • 50g Bergkäse
  • eine kleine Zucchini
  • 1-2 Tomaten
  • eine kleine Zwiebel
  • ein bisschen frischer Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver zum Abschmecken

Instructions

1

  • Gemüse kleinschneiden, Käse stifteln oder hobeln. Die Eier aufschlagen und mit Milch sowie Gewürzen vermengen.
  • 2

  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Eimasse in die heiße Pfanne gießen. Den Herd daraufhin auf niedrige Stufe herunterschalten.
  • 3

  • Das Gemüse und den Käse nun auf die Eimasse streuen. Falls frische Kräuter gewünscht sind, können diese auch jetzt über die Eimasse gestreut werden (ebenso mit Schinken und Co verfahren).
  • 4

  • Sobald der Boden gestockt ist entweder den Deckel auf die Pfanne legen und das Omelett langsam stocken lassen oder die Pfanne in den auf 180° Ober- und Unterhitze vorgeheizten Ofen stellen und das Ei darin für etwa 15 Minuten stocken lassen.
  • 5

  • Sobald die Omelettmasse fest ist, nochmal etwas frischen Schnittlauch darüber streuen, eventuell auch ein paar Chiliflocken und dann sofort heiß servieren.
  • Gemüse-Omelett

    Ich persönlich mag frischen Schnittlauch in und über einem Omelett sehr gerne. Aber auch frische Petersilie macht sich wirklich sehr gut. Wenn ihr keine Milch zuhause habt könnt ihr die Eier auch mit etwas Mineralwasser aufschlagen – ein bisschen Sprudel schadt nicht, im Gegenteil. Auf harte Gemüsesorten wie Karotten, Sellerie, Kohlrabi und Co. solltet ihr verzichten oder diese kurz in kochendem Wasser vorkochen. Habt ihr nun Lust auf ein Omelett? Inspiziert ihr schon den Kühlschrank nach ein paar Resten? Nur zu, zeigt mir gerne eure Varianten!

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    Ein Kommentar

  • Antworten
    Heike Mo.
    27. April 2017 at 19:30

    Genau nach meinem Geschmack, danke für die schöne Idee

  • Schreibe einen Kommentar zu Heike Mo. Antworten abbrechen

    Ich akzeptiere