Halloween-Special/ Herzhaft - mit Fleisch

Pizza selbstgemacht – auch für den Grill geeignet!

Halloween-Special Pizza selbstgemacht

Heute zeige ich euch gleich mehrere tolle Sachen auf einmal. Zum einen das Rezept für den tollsten Pizzateig (wir verwenden es quasi IMMER), zum anderen ein tolles Grillpaket und natürlich zu Halloween passend einen schaurigen Belag für die Pizza. Eigentlich wollte ich euch dazu noch zeigen, wie toll man Pizza auf dem Grill machen kann. Tja, das will ich euch seit WOCHEN zeigen. Aber seht euch das Wetter an – es mag nicht so wie ich. Wenn es denn mal schön war, war ich zeitlich so eingespannt, dass es nichts mit der Grillerei wurde. Und hatte ich Zeit, hat mir der Wettergott seinen Stinkefinger gezeigt. Deshalb also heute – und believe me or not: man kann auch wunderbar im Winter grillen. Nur bei Regen machts nicht wirklich Spaß 🙂 Los geht’s!

Halloween-Special Pizza selbstgemacht

Pizza selbstgemacht

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 5 Minuten

Ingredients

  • 500g Mehl
  • 300ml Wasser
  • 2 TL Salz
  • 5g Hefe
  • 1 Dose Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano, Chili, Basilikum zum Würzen
  • ein paar Oliven
  • einige Scheiben Salami
  • 50g Käse
  • 50g Paprika

Instructions

1

  • Als erstes machen wir den Teig. Ich muss dazu sagen, wir haben über die Jahre die verschiedensten Rezepte ausprobiert und sind mit diesem erst richtig zufrieden gewesen. Vermengt das Mehl mit dem Salz, löst die Hefe in lauwarmem Wasser auf und gebt sie direkt zum Mehl hinzu.
  • 2

  • Das ganze muss nun geknetet werden. Und zwar lange und ordentlich. Ihr könnt natürlich den Teig mit der Hand kneten, ich bevorzuge aber die Küchenmaschine. 10 Minuten sind dabei das unterste Limit, lieber 15-20 Minuten ordentlich kneten. Formt ihn anschließend zu einer Kugel, legt in in eine Schüssel und deckt ihn mit einem feuchten Geschirrtuch ab. Nun muss er ruhen für etwa 2 Stunden. Danach wird der Teig in je vier gleich große Stücke aufgeteilt und darf nochmal für etwa 3-4 Stunden an einem warmen Plätzchen ohne Zugluft gehen. Ihr seht schon, es braucht seine Zeit. Spontan eine Pizza ist mit diesem Rezept eher nicht drin. Ich mach es oft so, dass ich den Teig dafür bereits am Vortag mache, die vier Teiglinge in Gefriertüten packe und diese im Kühlschrank bis zur Verarbeitung am nächsten Tag gehen lasse.
  • 3

  • Der Teig ist nun bereit zum Verarbeiten. Rollt ihn möglichst dünn aus und belegt ihn nach eurem Belieben. Für die Sauce benutze ich grundsätzlich nur Gewürze und Pizzatomaten aus der Dose. Etwas Käse drüber und in den !!!vorgeheizten!!! Ofen damit. Der darf ordentlich heiß sein - so gut 250 Grad, wenn es denn euer Ofen mitmacht.
  • 4

  • ABER: wir wollen ja heute nicht nur schnöde Pizza aus dem Ofen, wir wollen sie GRILLEN! Das ist einfacher als gedacht, funktioniert jedoch (soweit ich das mitbekommen habe) nur mit Grills, die man verschließen kann - Papa hat einen Weber Kugelgrill, der ist super dafür geeignet. Neben dem Kugelgrill besitzen wir auch einen Pizzastein. Diesen heizt man im Grill bei indirekter Hitze so stark auf, dass das Thermometer im Deckel etwa 200 Grad anzeigt. Backpapier auf den Stein, die Pizza drauf und schon gehts los. Eine belegte Pizza braucht dann etwa 5-10 Minuten. Achtet auf den Bräunegrad - ihr wollt schließlich keinen Keks! Der Grill wird während des Grillvorgangs selbstverständlich geschlossen.
  • Halloween-Special Pizza selbstgemacht

    Ihr seid auf den Grillgeschmack gekommen? Euch fehlen aber noch die richtigen Utensilien? Dann solltet ihr euch definitiv mal genauer mit dem Grillset für Einsteiger von Gasprofi24 auseinandersetzen. Lasst euch von dem Preis von 69,90 Euro nicht sofort abschrecken, denn ihr bekommt wirklich einiges geboten dafür. Das Set beinhaltet folgende Produkte:

    • 1 Grillzange
    • 1 Drahtbürste mit Messingborsten und Holzgriff
    • 6 Grillspieße aus Edelstahl
    • 1 Rub von Don Marco’s -> das ist wirklich sehr lecker
    • 1 Salzplanke von Don Marco’s -> finde ich total spannend und war mir bisher unbekannt
    • 1 Sauce von Stubb’s
    • 1 Grillschürze in schickem Blau

    Zugegeben, ich war am Anfang auch wirklich skeptisch. Knapp 70 Euro sind doch eine Ansage. Aber auf der anderen Seite bekommt ihr dafür Produkte, die vermutlich eine halbe Ewigkeit halten werden – abgesehen vom Rub und der Sauce. Wirklich klasse ist die Bürste. Ich hasse es, den Grillrost sauber zu machen. Dummerweise wird das nicht einfacher, umso länger man es aufschiebt. Und ein bisschen pfui ist es ja dann auch. Mit dieser Drahtbürste funktioniert das aber wirklich extrem leicht uuuuuund: Auch wenn ihr einen Rost aus Gusseisen habt ist das dank der Messingborsten überhaupt kein Problem!

    Und wenn ihr nun sagt, ja schön und gut, aber ich habe beispielsweise nur Interesse an Grillspießen oder nur an der Sauce und dem Rub. Kein Problem! Der Shop Gasprofi24 bietet so ziemlich alles, was euer Grillherz begehrt! Also schaut einfach mal vorbei und stöbert ein wenig. Die Abwicklung von Bezahlung und der Versand lief übrigens ebenfalls reibungslos 🙂
    Halloween-Special Pizza selbstgemacht

    Das Grillset wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

    –ANZEIGE–

    You Might Also Like

    No Comments

    Leave a Reply