Herzhaft - vegetarisch

One Pot Pasta – Variation mit Champignons und Frühlingszwiebeln

One Pot Pasta - Variation mit Champignons

Ich weiß ja langsam was euch gefällt. Aber dass ihr so aus dem Häuschen seid, nur weil ich einen Topf voller One Pot Pasta zeige, das hätte ich dann doch nicht gedacht. Deshalb habe ich mich extra gesputet, das Rezept online zu bringen. Wie diese neue Variation der One Pot Pasta entstanden ist? Ich war einkaufen, hatte ein Nudelgericht im Kopf, konnte mich aber irgendwie nicht genau entscheiden welches.

Am Abend hab ich dann spontan eine One Pot Pasta – Variation mit Champignons gezaubert. Und sie war lecker, sehr sogar! Also holt die Töpfe aus dem Schrank, fangt zu Schnibbeln an, es gibt One Pot Pasta! Übrigens: wer Fan dieser One Pot Gerichte ist, sollte mal auf meiner Pasta Pinnwand auf Pinterest stöbern. Oder aber beispielsweise bei der Küchenchaotin vorbeischauen, dort gibt es seit kurzem ein Rezept für eine Thai Style One Pot Pasta mit Erdnusssauce.

One Pot Pasta – Variation mit Champignons und Frühlingszwiebeln

Serves: 3-4
Cooking Time: 15-20 Minuten

Ingredients

  • 400g Spaghetti
  • 200g Champignons
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Paprikaschote
  • eine Handvoll frische Petersilie
  • etwa 40g Schnittlauch
  • 2 TL getrockneter Basilikum
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 EL Arla Buko Tapas Brotaufstrich
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 250-300ml Wasser (Richtwert - je nach verwendeter Pasta kann es auch mehr sein)!
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Instructions

1

  • Wie es sich für eine One Pot Pasta gehört, braucht ihr nur einen Topf. Putzt als erstes die Champignons und schneidet sie in Scheiben. Diese bratet ihr mit etwas Fett in einem großen Topf an. Wascht und schneidet die Petersilie und gebt sie hinzu. Lasst das ganze etwas vor sich hinbraten und zieht den Topf dann vom Herd.
  • 2

  • Währenddessen könnt ihr das restliche Gemüse und den Schnittlauch waschen und zerkleinern. Gebt nun das Gemüse, die Pasta und die Gewürze sowie den Brotaufstrich (ihr könnt hier natürlich auch jede andere Sorte verwenden - ich benutze auch sehr gerne ab und an Brunch) in den Topf zu den Pilzen hinzu.
  • 3

  • Nun mit Wasser aufgießen. Die Nudeln sollten gerade so mit Wasser bedeckt sein (sollte es zu wenig sein, könnt ihr später immer noch nachgießen). Das ganze nun bei großer Flamme ohne Decke 10-15 Minuten kochen lassen und dabei hin und wieder Umrühren. Sollten die Nudeln noch nicht ganz gar sein, das Wasser aber bereits komplett aufgesaugt worden sein, einfach etwas mehr Wasser nachgießen. Probieren und ggf. noch mit Gewürzen abschmecken. Fertiiiig.
  • One Pot Pasta - Variation mit Champignons

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    3 Kommentare

  • Antworten
    Nalanski
    26. April 2017 at 17:15

    Sehr sehr lecker! Alles in/aus einem Topf! Perfekt für Camping und natürlich ganz normal auch für zu Hause! Die Variationen sind unendlich!!

  • Antworten
    Valerie
    31. Juli 2017 at 19:36

    Rezept hat leider null funktioniert. Wassermenge viel zu wenig, alles angebrannt.

    • Antworten
      Jassy
      8. August 2017 at 9:51

      Liebe Valerie,
      schade, dass die One Pot Pasta bei dir angebrannt ist. Allerdings verstehe ich den Grund hierfür leider nicht ganz. Im Beitrag und im Rezept ist erwähnt, dass für den Fall, dass die Wassermenge nicht ausreicht, noch welches nachgegossen werden soll. Ebenfalls erwähnt ist, dass man während der Garzeit durchaus Umrühren muss. So kann es eigentlich gar nicht dazu kommen, dass die Pasta anbrennt.
      Die Wassermenge ist deshalb lediglich als Richtwert anzusehen, da die verwendeten Pastasorten einfach unterschiedliche Mengen an Wasser in sich aufnehmen. So kann man hier nie mit pauschal richtigen Werten arbeiten. Ich habe jedoch nun bei der Angabe des Kochwasser noch einmal verdeutlicht, dass es durchaus mehr werden kann – sodass das nun nicht mehr nur im Text sondern auch direkt in den Zutaten ersichtlich wird.

      Viele Grüße
      Jasmin

    Antworten

    Ich akzeptiere