Herzhaft - mit Fleisch

Nudelpfanne mit Pfifferlingen und Speck

Nudelpfanne mit Pfifferlingen und Speck

Heute hab ich ein ganz klassisches Resterlrezept für euch. Als ich gestern Abend in der Küche stand, neben mir ein Slowcooker voller leckerem Gulasch (das aber leider noch etwa 10 Stunden dort drin bleiben musste) durchforstete ich meinen Kühlschrank nach Zutaten für ein schnelles, aber leckeres Abendessen. Wie der Zufall es so wollte, habe ich mich inmitten einiger Reste wiedergefunden. Ein weiterer Blick, diesmal in den Froster, offenbarte dann noch ein paar Pfifferlinge. Da war die Idee fürs Abendessen auch schon geboren. Und weil es tatsächlich sehr lecker war, und ich beim Kochen gedanklich ein paar Notizen gemacht habe, gibts heute Resterlküche deluxe von Jasmin: Nudelpfanne mit Pfifferlingen und Speck!

Falls ihr nun noch keine der Zutaten als „Rest“ zuhause habt, solltet ihr euch überlegen, einfach die doppelte Menge zu machen. Eigentlich ist es sogar sehr ratsam, genau das zu tun: es schmeckt nämlich so gut, dass man gerne etwas mehr davon isst 😉

Nudelpfanne mit Pfifferlingen und Speck

Nudelpfanne mit Pfifferlingen und Speck

Serves: 2
Cooking Time: 15 Minuten

Ingredients

  • 250g Pasta
  • 250g Pfifferlinge
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 80g Speck
  • 100ml Sahne
  • 100ml Wasser
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Instructions

1

  • Die Nudeln nach Packungsanleitung in gesalzenem Wasser bissfest garen
  • 2

  • Währenddessen die Pilze (sofern nötig) putzen, die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden und mit dem Knoblauch ebenso verfahren.
  • 3

  • Den Speck in eine heiße Pfanne geben und braten. Nach etwa 2 Minuten die Zwiebeln, den Knoblauch und die Pfifferlinge dazugeben. Auf mittlerer Hitze etwa 5 Minuten weiter braten.
  • 4

  • Mit Sahne ablöschen. Leicht aufkochen lassen und mit etwas Wasser aufgießen. Danach mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 5

  • Die Nudeln abgießen, kurz abtropfen lassen und mit der Pilzsauce vermengen. Sofort servieren und genießen
  • Das war ein Abendessen genau nach unserem Geschmack. Schnell und einfach zubereitet, die Reste aus dem Kühlschrank werden verbraucht und nicht sinnlos weggeworfen und dazu war es auch noch köstlich. Was will man schon mehr? Heute kommt nun das sagenhafte Gulasch auf den Tisch. Eine kurze Verkostung heute morgen hat schon gezeigt, dass es wirklich grandios ist. Danke Gabi für das tolle Rezept. Für alle neugierig gewordenen: das Rezept findet ihr hier 🙂

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    Keine Kommentare

    Antworten

    Ich akzeptiere