Süße Sünden

Mohnkuchen mit Orange

Mohnkuchen

Mohnkuchen! Mohnkuchen ist wohl eine der leckersten Erfindungen der Welt. Zumindest für alle wahren Fans. Wer mit Mohn nichts anfangen kann, wird diesen Kuchen schlichtweg verachten. Aber für euch habe ich schon bald auch ein tolles Rezept – ganz ohne die kleinen blauen Körner die ständig in den Zähnen hängen bleiben. Eigentlich sollten in diesem Rezept auch deutlich mehr Bilder dieses tollen Kuchens ihren Platz finden. Nur wollte meine Kamera das offenbar nicht, denn die Bilder sind nicht auffindbar. Immerhin ein paar tolle habe ich für euch, ich hoffe, dass sie reichen um euch vom wundervollen Geschmack, der Fluffigkeit und auch der Saftigkeit dieses Kuchens zu überzeugen.


Mohnkuchen

Den Kuchen habe ich in der Kastenform von Le Creuset gebacken. Ich selbst wusste auch bis vor kurzem nicht, dass es von Le Creuset auch Backprodukte gibt. Aber das Sortiment ist doch recht groß geworden mittlerweile und bietet somit auch für uns Backfreunde eine tolle Auswahl*. Die Backformen sind aus antihaftbeschichtetem Karbonstahl. Ich habe die Form natürlich vor dem Backen leicht gefettet. Der Kuchen fiel danach quasi von alleine aus der Form – und gereinigt war sie im Handumdrehen. Für die Spülmaschine sind die Formen nicht geeignet, aber dadurch, dass man sie so leicht von Hand Spülen kann, sehe ich das nicht als Problem an. Die bisher in der Form gebackenen Kuchen gingen wunderbar auf und waren allesamt super. Ich hatte da mit Kastenformen schon so meine Probleme, diese hier sind aber wirklich hervorragend. Und vom Design her auch ziemlich klassisch und edel gehalten wie ich finde. Le Creuset stellt auch im Backbereich einmal mehr unter Beweis, dass sie absolut qualitativ hochwertige Produkte im Angebot haben. Ihr habt auch auf die Backformen die Standard Lifetime Garantie.

Mohnkuchen

Zubereitet ist der Kuchen wirklich schnell. Falls ihr gerne eure Mohnbackmischung selbst zubereiten wollt, so findet ihr HIER eine tolle Anleitung.

Mohnkuchen

Mohnkuchen mit Orange

Serves: 12
Cooking Time: 70 Minuten

Ingredients

  • 200g Butter
  • 350g Mehl
  • 5 Eier
  • 150g Naturjoghurt
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • eine Packung Mohnback
  • 2-3 unbehandelte Orangen

Instructions

1

  • Ihr braucht unbehandelte Orangen, da wir die Schale abreiben und dem Teig hinzufügen. Falls ihr keine bekommt - keine Sorge, ihr könnt auch einfach nur Orangensaft verwenden. Reibt also die Schale ab und presst die Orangen aus.
  • 2

  • Gebt die Butter sowie die Eier, den Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel und verrührt alles zu einer cremigen Masse miteinander. Dann nach und nach das Mehl mit dem Backpulver unterrühren. Den Orangensaft und den Schalenabrieb ebenfalls in den Teig einrühren. Den Joghurt nicht vergessen - er macht den Kuchen erst so richtig lecker!
  • 3

  • Gebt dann euer Mohnback zum Teig hinzu und vermengt alles gut miteinander.
  • 4

  • Der Teig darf dann in die gefettete Form. Im Backofen bei etwa 180 Grad Ober- und Unterhitze muss er nun für etwa 70 Minuten backen.
  • 5

  • Ich stürze den Kuchen meist direkt danach und lasse ihn gut auskühlen. Nun könnt ihr ihn mit etwas Puderzucker bestäuben, ihn pur essen oder einen Zuckerguss drüber gießen.
  • Mohnkuchen

    Durch den Mohn und den Joghurt wird der Kuchen unglaublich saftig. Das leicht fruchtige Aroma verdankt er der Orange. Ein ganz wundervoller Kuchen, der – das finde ich zumindest – perfekt in die Herbst- und Winterzeit passt. Viel Spaß beim Backen wünsche ich euch!

    Die Backform wurde mir kosten- und bedingungslos von Le Creuset zur Verfügung gestellt. Meine Meinung über das Produkt wurde jedoch in keinster Weise davon beeinflusst.

    *Werbung*

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    Keine Kommentare

    Antworten

    Ich akzeptiere