Herzhaft - mit Fleisch

Makkaronikuchen mit Käse, Speck und Pilzen

Herzhafter Makkaronikuchen

Eine Kalorienbombe schlechtin, aber so lecker, dass man das gerne vergisst. Makkaronikuchen mit Käse, Speck und Pilzen. Wenn das mal nicht lecker klingt? Die Inspiration für dieses leckere Gericht gab mir das Titelbild der Zeitschrift „Kochen & Genießen“, das Rezept ist jedoch etwas abgewandelt worden von mir.

Makkaronikuchen-III-WEB

Mal ehrlich, habt ihr euch nicht auch schonmal gefragt, was man mit Käsecreme machen soll? Ich bin im Supermarkt schon häufig daran vorbeigelaufen und weiß, dass viele diese Creme gerne aufs Brot schmieren, aber nein – das ist nicht meine Abteilung. Und außer Käsesuppe ist mir nichts eingefallen. Bis ich dann zufällig diesen tollen Makkaronikuchen gesehen habe. Für so etwas eignet sich eine solche Käsecreme wirklich hervorragend. Und für eine normale 26er Springform benötigt ihr 200g Creme – also meist genau ein Becher. Ideal.

Makkaronikuchen-I-Web

Die Zubereitung des Kuchens ist etwas aufwendig – lohnt sich aber auf jeden Fall. Und ein Hexenwerk ist es definitiv nicht. Wenn ihr wollt, dass der Kuchen auch nach dem Backen noch ganz mit Speck bedeckt ist, braucht ihr mehr als 300 Gramm und müsst auf dem oberen Teil mehrere Lagen schichten, da sich der Speck durchs Backen zusammenzieht. Das tut dem Geschmack natürlich keinen Abbruch – im Gegenteil, es ist kross gebratener Speck!!

Makkaronikuchen mit Käse, Speck und Pilzen

Serves: 8
Cooking Time: 1 Stunde

Ingredients

  • 250g Makkaroni
  • 200g Schmelzkäsecreme
  • 100g Gouda
  • 250g Champignons
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 300g Speck in Scheiben
  • 5 Eier
  • einen Bund Petersilie
  • 50g Butter
  • 50g Mehl
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprikapulver zum Abschmecken

Instructions

1

  • Wir beginnen mit den Nudeln. Stellt einen Topf mit Wasser auf den Herd und lasst die Makkaroni darin sehr bissfest garen. Bedenkt, dass sie noch einige Zeit in der Käsesauce im Ofen verbringen werden, deshalb gare ich sie nicht komplett durch.
  • 2

  • Parallel dazu widmen wir uns der Käsesauce. Diese Sauce hat vermutlich eine Trillion Kalorien, aber sie schmeckt himmlisch - zumindest werden Käsefans das so sehen. Wir beginnen mit einer Mehlschwitze. Zerlasst die Butter im heißen Topf und gebt dann das Mehl dazu und lasst es hell anschwitzen. Rühren nicht vergessen, sonst wird aus hell ganz schnell schwarz :D. Gebt dann die Brühe unter stetigem Rühren hinzu. Gouda und die Schmelzkäsecreme dazu, schmelzen lassen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und einer Prise Paprikapulver abschmecken. Himmlisch, ich sag es euch! Und nicht erschrecken, die Konsistenz erinnert schon fast an Käsefondue.
  • 3

  • Natürlich dürfen wir auch die Pilzmasse nicht vergessen. Die Pilze werden mit einem Tuch oder eine Bürste gesäubert, in Scheiben geschnitten und zusammen mit den in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln kurz in einer Pfanne angebraten. Gebt dann die gehackte Petersilie hinzu und würzt das ganze mit Pfeffer - vom Salz würde ich hier Abstand nehmen, die Käsesauce und vor allem der Speck bringen davon genug mit.
  • 4

  • Während nun alles auf dem Herd vor sich hinkocht und brät könnt ihr euch an die Vorbereitung der Springform machen. Fettet diese gut ein und dichtet sie mit Alufolie oder Backpapier ab - ansonsten würde Fett oder auch Sauce austreten und das wollen wir vermeiden. Ihr könnt natürlich dennoch vorsichtshalber eine Fettpfanne beim Backen drunter hängen. Nun wird die Form mit Speck ausgekleidet. Lasst dabei etwas die Hälfte der Speckstreifen über die Form hinaushängen - damit man diese später über den Kuchen klappen kann.
  • 5

  • Zur Fertigstellung der Füllung verquirlt ihr nun die Eier mit einer Gabel. Fügt nach und nach etwas Käsesauce zu den Eiern hinzu und rührt diese unter. Gebt die Eimasse dann zur restlichen Käsesauce hinzu und vermengt alles gut miteinander. Dann benötigt ihr einen großen Topf. In diesem gebt ihr nun die Makkaroni, die Pilzmasse und die Käsesauce und verrührt alles. So lange, bis eine relativ einheitliche Masse entstanden ist. Dise gebt ihr nun in die Springform, klappt den Speck darüber und backt den Kuchen dann bei etwa 200 Grad Ober- und Unterhitze für eine Stunde.
  • Makkaronikuchen-VI-WEB

    Für die Figur habe ich den Kuchen mit etwas Salat serviert. Glaubt mir – ein Stück reicht völlig um euren Hunger zu stillen 🙂 Der Kuchen ist wahnsinnig lecker und er lässt sich auch am nächsten Tag super in der Mikro aufwärmen – falls etwas übrig bleiben sollte.
    Herzhafter Makkaronikuchen

    Makkaronikuchen-V-WEB

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    Keine Kommentare

    Antworten

    Ich akzeptiere