Herzhaft - vegetarisch

Gemüsesuppe aus dem Slowcooker

Gemüsesuppe aus dem Slowcooker

„Langsam kocht besser“ – für viele Slowcooker- bzw Crockpotnutzer unter euch wird dieser Ausspruch sicherlich ein Begriff sein. Die liebe Gabi feiert tatsächlich das zehnjährige Bestehen ihres Crocky-Blogs! Da kann ich mich natürlich nicht lumpen lassen und möchte gerne mit ihr feiern. Was könnte da besser passen als eine wärmende und sättigende Gemüsesuppe aus dem Slowcooker?

Unweigerlich jeder, der sich mit dem Thema Slowcooking auseinandersetzt, wird früher oder später mit Gabi und ihrer Seite (bzw. ihren Seiten) in Berührung kommen. Und das ist ein ganz wunderbarer Umstand, denn ich kenne niemanden, der sich bei dieser Thematik derart gut auskennt, so viele Geräte getestet hat und darüber hinaus die besten deutschsprachigen Kochbücher für den Crockpot entwickelt hat. Und: sie ist ein wirklich ganz sympatischer Mensch mit dem man viel Lachen und Spaß haben kann!

Zur Feier ihres zehnjährigen Jubiläums hat Gabi alle (das heißt Blogger und gerne auch Leser) dazu eingeladen, ihr für ihre virtuelle Geburtstagsparty ein tolles Rezept mitzubringen. Einziges Kriterium: lange soll es dauern! Dementsprechend ist heute keine schnelle Küche angesagt, sondern gemütliches Slowcooking!

Blogevent 10 Jahre Crockyblog

Gemüsesuppe aus dem Slowcooker – nichts leichter als das!

Braucht ihr zwingend für dieses Gericht einen Slowcooker? Nein. Natürlich könnt ihr diese sämige Gemüsesuppe auch im Topf zubereiten. Aber: solche Suppen und auch Eintöpfe werden im Slowcooker einfach 1012932039483094 mal besser. Das Gemüse bliebt bissfest obwohl es gar ist. Es zerkocht nichts, die Suppe ist geschmackvoller, man benötigt weniger Gewürze. Es wird einfach besser! Gabi hat Recht: langsam kocht besser! Zur Frage nach dem Slowcooker: ich nutze aktuell das Kombigerät Tastemaker von Klarstein. Dieses Gerät hat ein Fassungsvermögen von 6 Litern. Meine Suppe hatte gut Platz darin und zugleich war der Behälter nicht „unterfüllt“.

Gemüsesuppe aus dem Slowcooker

Serves: 6
Cooking Time: 6 Stunden

Ingredients

  • 6 große Kartoffeln
  • 6 Karotten
  • 1 mittelgroßer Kohlrabi
  • 400g Mais
  • 200g Stangenbohnen
  • 1200ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Mascarpone
  • 100ml Sahne
  • 3 EL Pfeffer
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Thymian
  • 2 EL Petersilie
  • 1/2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 3 TL Speisestärke
  • Schnittlauch und Brot zum Garnieren

Instructions

1

  • Zunächst das Gemüse in kleine Würfel schneiden und in den Slowcooker füllen. Achtet dabei darauf, dass vor allem die Kartoffeln nicht in zu große Stücke geschnitten werden, sonst werden sie nicht gar.
  • 2

  • Die Brühe, die Sahne sowie die Gewürze und die Petersilie hinzugeben. Den Slowcooker nun einschalten und alles auf Low für etwa 6-7 Stunden gar ziehen lassen. Habt ihr es eilig könnt ihr es auch auf High für gute 5 Stunden gar ziehen lassen.
  • 3

  • Wenn das Gemüse die gewünschte Garstufe erreicht hat, ggf. nochmal abschmecken und den Mascarpone unterrühren. Etwa 3 Teelöffel Speisestärke in lauwarmen Wasser auflösen und unterrühren. Nun nochmal etwa 15 Minuten auf Stufe High köcheln lassen.
  • 4

  • Servieren, etwas frischen Schnittlauch darüber streuen und mit ein wenig Brot genießen.
  • Gemüsesuppe aus dem Slowcooker

    Liebe Gabi, du siehst, eine sämige Gemüsesuppe ist mein Präsent für Dich. Es hat mich sehr gefreut, dass ich Dich bereits persönlich kennenlernen durfte. Alles was ich übers Slowcooking weiß, weiß ich Dank dir. Auf viele weitere tolle Jahre mit dir und dem Crockyblog!

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    Keine Kommentare

    Antworten

    Ich akzeptiere