Herzhaft - vegetarisch

Gemüsebrot

Gemüsebrot

Brot selbst backen ist etwas, von dem viele die Finger lassen, weil sie es sich so schwer vorstellen. Am einfachsten geht es natürlich mit Brotbackmischungen in einem Backautomaten. Wer sich an selbstgemachtes Brot, an den eigenen Teig und Co noch nicht rantraut, sollte einfach damit beginnen. Ihr werdet sehen, wenn ihr eure ersten Brote esst, werdet ihr euch mehr zutrauen und zum Schluss ganz eigenständig ohne Mischungen und Co im heimischen Ofen backen.

Dieses Rezept für ein Gemüsebrot könnt ihr sowohl mit einer Backmischung für Vollkornbrote umsetzen als auch mit einem eigenen Teig. Beim Teig könnt ihr anstelle der Trockenhefe natürlich auch frische Hefe benutzen, ich wollte das Rezept jedoch wirklich sehr einfach halten, damit sich auch jeder rantraut! Beim Brotbacken kommt es auch nicht wirklich auf die Optik an. Ob der Laib nun die perfekte Form hat oder nicht – total egal, wichtig ist, dass es schmeckt!

Gemüsebrot kurz vor dem Ofen

Gemüsebrot

Serves: 1 Laib

Ingredients

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500g Mehl
  • 170 Sonnenblumen- und Kürbiskerne
  • 450-500ml warmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Essig
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten

Instructions

1

  • Das Gemüse kleinschneiden. Die Hefe im heißen Wasser in einer großen Schüssel auflösen. Dann den Essig und das Salz hinzugeben.
  • 2

  • Daraufhin gebt ihr das Mehl und die Kerne hinzugeben. Die Zutaten müssen nun zu einem glatten, nicht zu klebrigen Teig verknetet werden. Das gelingt am einfachsten mit den Händen oder mit Knethaken. Wenn der Teig zu klebrig ist: etwas Mehl hinzufügen. Ist er hingegen zu trocken: etwas Wasser hinzugeben. Wenn die Konsistenz soweit passt, gebt ihr das Gemüse hinzu und vermengt nochmal alles gut miteinander.
  • 3

    TIPP:

    4

    Ihr müsst natürlich nicht zwingend Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne verwenden. Gerne könnt ihr das ganze durch diverse Samen (Leinsamen) oder beispielsweise Roggenschrot oder auch durch Nüsse ersetzen. Auch eine Kombination aus all diesen Zutaten ist möglich. Euer Brot ist somit nach Lust und Laune individualisierbar. Ebenso sind euch beim Gemüse keine Grenzen gesetzt. Zucchini macht sich beispielsweise auch sehr gut im Brot.

    5

  • Ihr könnt den Teig nun entweder in eine gefettete Kuchen- oder Brotform geben oder ihr formt euren Laib mit den Händen und legt diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (so mache ich es sehr oft). Der Teig muss nun an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen für etwa 40 Minuten. Im Winter stelle ich ihn dazu gerne unter die Heizung oder auf ein Fensterbrett welches über einem Heizkörper hängt. Der Backofen auf niedrigster Stufe eignet sich im Regelfall jedoch ebenso dafür.
  • 6

  • Der Teig sollte sich nun merklich verändert haben: er ist etwas aufgegangen und die Oberfläche sollte relativ glatt und gebläht aussehen. Nun darf er bei etwa 200 Grad Oberhitze in den Ofen. Nach 50-60 Minuten ist euer Brot fertig.
  • Gemüsebrot

    Falls ihr eine Backmischung verwenden wollt, ändert sich nicht viel bei der Zubereitung. Mischt den Teig einfach nach der Anleitung auf der Packung an und gebt sobald dieser fertig geknetet ist das Gemüse hinzu. Dann einfach an die Angaben auf der Packung halten, den Teig gehen lassen und backen. Fertig! Wenn ihr euch nicht ganz sicher seid, ob euer Brot schon aus dem Ofen darf: auch hier könnt ihr die vom Kuchen backen bekannte Stäbchenprobe anwenden. Klebt noch etwas Teig am Holzstäbchen, muss das Brot noch etwas länger im Ofen verweilen. Solltet ihr nun noch Fragen haben, scheut euch nicht sie mir zu stellen. Viel Spaß beim Backen!

    Gemüsebrot

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    Keine Kommentare

    Antworten

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere