Süße Sünden

Erdbeer-Kokos Marmelade

Erdbeer-Kokos Marmelade

Tatsächlich war gestern nun der Tag, an dem ich die letzten Erdbeeren im Garten gepflückt habe. Das betrübt mich etwas, ist nun die wunderbare Erdbeersaison nahezu vorbei. Dann heißt es wieder ein langes Jahr warten, bis die nächsten süßen Früchtchen reif sind. Aber: ich habe es mir nicht nehmen lassen, auch ein paar Erdbeeren aus dem Garten für die kommenden Monate zu konservieren. Diesmal in Form einer Erdbeer-Kokos Marmelade.

Erdbeer-Kokos Marmelade? Nichts leichter als das!

Wie ihr oben bereits sehen könnt, braucht ihr für die Marmelade nicht viele Zutaten. Die Kokosmilch könnt ihr übrigens auch easy peasy selbst herstellen. Die Kokosflocken sind kein Muss in der Marmelade, ich mag es aber recht gerne. Ansonsten wird die Marmelade nicht ganz so fest wie andere, sie erinnert eher an die samtige Variante aus dem Kühlregal im Supermarkt. Was ich persönlich auch sehr gerne mag. Solltet ihr sie stattdessen doch etwas fester mögen, reduziert die Kokosmilch auf 150g.

Erdbeer-Kokos Marmelade

Cooking Time: 4 Minuten

Ingredients

  • 750g Erdbeeren
  • 250g Kokosmilch
  • 1 Päckchen Gelierzucker 2:1
  • 2 EL Zitronensaft
  • 5 EL Kokosflocken

Instructions

1

  • Die Erdbeeren waschen, Stiele und Grün entfernen und mit dem Stabmixer zu Pürree verarbeiten.
  • 2

  • Das Erdbeerpüree mit dem Zitronensaft, der Kokosmilch, den Kokosflocken und dem Gelierzucker verrühren und für 10 Minuten ruhen lassen.
  • 3

  • Alles in einen ausreichend großen Topf geben. Die Masse wird beim Aufkochen etwa doppelt so hoch im Topf aufgehen.
  • 4

  • Unter stetigem Rühren zum Kochen bringen. Sobald die Masse sprudelnd kocht, beginnt die Einkochzeit. Im Falles meines Gelierzuckers waren es 4 Minuten (achtet jedoch bitte auf die Angaben auf dem von euch verwendeten Zucker).
  • 5

  • Gelierprobe machen - wird die Marmelade fest, ist sie abfüllbereit. Läuft sie noch, einfach 1-2 Minuten weiterkochen lassen. Das Umrühren nicht vergessen!
  • 6

  • Die Marmelade dann sofort heiß in saubere Gläser abfüllen. Diese fest verschließen und abkühlen lassen. Fertig ist euer kleiner Vorrat an Erdbeer-Kokos Marmelade.
  • Erdbeermarmelade-mit-Kokosnuss-I

    Marmeladengläser

    Ich wurde mittlerweile schon des Öfteren darauf angesprochen, welche Gläser ich denn zum Marmeladekochen verwende. Am liebsten sind mir persönlich klassische Weckgläser *. Weckgläser verwende ich darüber hinaus auch gerne zum Einkochen von fertigen Gerichten wie beispielsweise Rouladen oder Eintöpfen. Daneben benutze ich auch Twist-Off Gläser weiter, in denen sich zum Beispiel passierte Tomaten aus dem Supermarkt befanden. Ich entferne die Etiketten und stelle sie eine Runde in die Spülmaschine. Auch von Bekannten und Freunden bekomme ich oft Gläser. Empfehlen kann ich euch auch noch diese Twist-Off-Gläser*. Sie sind mehrfach verwendbar, halten perfekt dicht und sind auch nicht zu groß. Für Marmelade ideal. Hin und wieder tausche ich defekte Deckel und Gläser aus – oftmals sind die Gläser und Deckel untereinander kompatibel. Auch könnt ihr Schraubdeckel jederzeit nachkaufen. Ich hoffe, ich konnte euch eure Fragen damit beantworten. Viel Freude beim Einkochen und Einwecken!

    *Das ist ein Amazon Affiliate Link. Bestellt ihr darüber müsst ihr nicht mehr bezahlen, ich bekomme aber einen kleinen Obulus ähnlich einer Provision. Danke ?

    Anzeige

    Das könnte Dir auch gefallen...

    Keine Kommentare

    Antworten

    Ich akzeptiere