Halloween-Special

Halloween-Special: Gruselburger

Halloween-Special Gruselburger

Die neue Woche wird diesmal von einem Gastbeitrag eingeläutet. Die liebe Marie-Louise schreibt normalerweise auf ihrer Seite Küchenliebelei über allerlei leckeres und tolles aus der Küche. Heute hat sie jedoch für „Was du nicht kennst…“ und natürlich für euch etwas leckeres aber dennoch gruuuuseliges mitgebracht: Gruselburger! Ich finde, die sind ihr wirklich sehr gut gelungen, was sagt ihr? Danke liebe Marie-Louise, dass du dabei bist!

Halloween rückt immer näher! Und falls ihr noch nach der ultimativen Idee für ein tolles Essen sucht, möchte ich Euch hier unsere Gruselburger zeigen (obwohl ich meinen Blog eigentlich alleine betreibe, sind die Burger immer eine Gemeinschaftsarbeit von meinem Freund und mir!). Die Burger sind recht extravagant geworden und somit auch ein bisschen aufwendiger. Wenn ihr einzelne Komponenten aber nicht so machen wollt, dann traut Euch ruhig das Rezept abzuwandeln und Euren ganz eigenen Gruselburger zu gestalten.

Halloween-Special Gruselburger

Die Kombination hat uns aber wirklich ausgesprochen gut gefallen. Es handelt sich hier bei jedem Burger um einen 250g-Rinderhack-Burger im Kürbisbrötchen mit Cheddarzähnen, Tomaten-Chili-Schokoladensauce als Blut, karamellisiertem Bacon als Zunge (und zusätzlich auf dem Burger) und einer gebratenen Kürbisscheibe. Um dem Burger sein halloweengerechtes Auftreten zu verleihen, haben wir dann noch Augen aus Mozzarella-Bällchen verwendet und mit Zahnstochern in den Burger gestochen. Und dann begann das Burger-Massaker, denn ein fieser Kürbis-Burger hat sein Eigenleben entwickelt und seine Mitburger erstochen…

Nun aber ganz langsam, alle Schritte und alle Zutaten:

Zutaten für vier große Burger

Für die Brötchen:

  • 350 g Mehl
  • 10 g Salz
  • 20 g Hefe
  • 25g weiche Butter
  • 200ml lauwarmes Wasser
  • 150g Kürbispüree (das kann man ganz leicht selbst machen: Einfach einen Hokkaidokürbis entkernen, in Stücke schneiden, in eine gebutterte Auflaufform geben, mit Alufolie abdecken und bei 185°C (Ober- und Unterhitze) im Ofen etwa eine Stunde garen, dann mit Schale pürieren!)
  • Etwas Milch zum Bestreichen der Brötchen

Für die Tomaten-Chili-Schokoladensauce:

  • 300 g passierte Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Chilischoten, klein geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • 20g Zartbitterschokolade, kleingehackt

Für das Fleisch:

  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • Salz und Pfeffer

Und außerdem noch:

  • 8 Scheiben Bacon
  • Ein wenig Zucker
  • 6 Scheiben Cheddar
  • Vier Scheiben Butternutkürbis, geschält und entkernt
  • Etwas Mehl
  • Salz
  • Butterschmalz (oder Öl)
  • 8 Mozzarellabällchen (oder nur 6 wenn ihr die Augen des bösen Burgers durch Bacon ersetzen wollt!)

Zubereitung:

Halloween-Special Gruselburger

1. Für die Brötchen:

Das Mehl und das Salz in einer großen Schüssel mischen, eine Mulde in die Mitte drücken und die Hefe hineinbröseln. Das lauwarme Wasser dazu gießen und alles gut zu einem Teig verkneten. Die Butter und das Kürbispüree einarbeiten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen. Nach 30 Minuten aus dem Teig vier gleichmäßige Brötchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nun muss der Teig noch einmal mindestens 45 Minuten gehen.

Halloween-Special Gruselburger

Die Zwischenzeit kann man für andere Arbeitsschritte nutzen.

Gegen Ende der Geh-Zeit sollte man den Ofen auf 210° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brötchen mit etwas Milch bestreichen, dann kommen sie für 15 Minuten in den Ofen. Danach kann man sie gut eine kurze Zeit abkühlen lassen, sie dann aufschneiden und sie – wenn man mag – noch einmal kurz an den Schnittflächen toasten.

Halloween-Special Gruselburger

2.Für die Sauce (die man sehr gut vorbereiten und später noch einmal aufwärmen kann!):

Die Zwiebel und die Chilischoten in Öl anbraten. Mit passierten Tomaten ablöschen und einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem Pürierstab pürieren. Vom Herd nehmen. Die Schokolade zugeben und unterrühren. Danach nicht mehr kochen lassen.

Halloween-Special Gruselburger

3. Für die Cheddarzähne (die man ebenfalls super vorbereiten und dann noch einmal kühlen kann, bis man sie braucht):

Für jeden Burger eine ganze Scheibe Cheddar zurückbehalten. Aus den übrigen zwei Cheddarscheiben Zähne ausschneiden. Ich mache Euch mal eine Skizze, wie wir die Cheddarzähne geschnitten haben, sodass man noch genug Länge hat, dass die Zähne auch auf dem Burger halten.

Halloween-Special Gruselburger

4. Für das Fleisch:

Das Hackfleisch würzen und zu 250 g-Burgern formen. Im heißen Butterschmalz (oder Öl) anbraten – von jeder Seite rund 7 Minuten. Dann ist es innen noch leicht rosa. Wenn ihr es lieber durchgebraten mögt, dann solltet ihr es vielleicht zehn Minuten von jeder Seite braten. Nach dem Wenden mit den ganzen Cheddarscheiben belegen, der dann schmilzt.

Halloween-Special Gruselburger

Halloween-Special Gruselburger

5. Für den Bacon:

Jede Baconscheibe halbieren, mit etwas Zucker von beiden Seiten bestreuen und dann anbraten. Aufpassen, dass der Bacon nicht zu dunkel wird.

6. Für den Kürbis:

Jede Butternutkürbis-Scheibe in Mehl wälzen und im Butterschmalz für etwa zehn Minuten ausbacken.

Halloween-Special Gruselburger

7.Für den fertigen Burger:

Es müssten nun alle Komponenten fertig sein. Optimalerweise brät das Fleisch noch wenn man sich an die Zusammenstellung macht. Die aufgeschnittenen Brötchen dünn mit der Tomatensauce bestreichen und mit den Kürbisscheiben belegen.

Halloween-Special Gruselburger

Jeweils eine Baconscheibe als Zunge zurechtlegen. Dann den Burger auflegen und mit den Cheddarzähnen belegen. Ein wenig Tomatensauce und die übrigen Baconscheiben, dann den Brotdeckel auflegen. Die Mozzarellakugeln mit Zahnstochern auf den Deckel feststecken.

Halloween-Special Gruselburger

Dann die Messer in den Burger stechen und die übrige Tomatensauce verteilen. Den Killer-Burger haben wir ein wenig anders dekoriert: Mit Baconstückchen als Augen und ein bisschen mehr wie ein Kürbis, mit Strunk.

Halloween-Special Gruselburger

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

Keine Kommentare

Antworten

Ich akzeptiere