Rezeptaktionen

Rezepte aus dem Korb – Aufgabe 3 [Regeländerung]

Rezepte aus dem Korb


Ostern ist vorbei, langsam kehren auch die Urlauber wieder heim und somit ist es Zeit dafür, die neue Runde von Rezepte aus dem Korb einzuläuten. In Anbetracht der Tatsache, dass die Resonanz in den letzten Runde sehr gering ausgefallen ist, habe ich mir angesehen was die Hauptgründe dafür waren. Die einen mochten keine Pilze, die anderen keinen Gorgonzola…so kam es, dass diese Personen dann nicht teilgenommen haben, da die Aufgabe ja darin besteht, den gesamten Korb in Rezepte umzuwandeln. Um dieses Problem etwas zu umgehen habe ich die Regeln für diesen und die kommenden Körbe daher etwas angepasst.

Ab jetzt sind nicht mehr alle Produkte des Korbs verpflichtend sondern (abhängig vom jeweiligen Korb) nur eine gewisse Mindestanzahl. Wer natürlich alles Produkte des Warenkorbes nutzen möchte, der darf dies sehr gerne tun. Hegt man jedoch eine persönliche Abneigung oder auch eine Allergie gegen ein bestimmtes Lebensmittel, kann dies so auch weggelassen werden und dennoch an der Aktion teilgenommen werden.

Weitere Infos zur Aktion sind hier nachzulesen +KLICK+.


Zutaten des dritten Warenkorbs – ein Hoch auf den Spinat!

Der dritte Warenkorb hält folgende Zutaten für euch bereit. Ihr solltet davon mindestens 7 verwenden – es steht euch natürlich frei, auch alle zu benutzen. Ebenso frei seid ihr bei der zu verwendenden Menge des jeweiligen Lebensmittels.
Rezepte aus dem Korb

  • Rotkohl
  • Karotten
  • Frühlingszwiebeln
  • Avocado
  • Spinat
  • Kohlrabi
  • Geräucherter Schinken
  • Sauerrahm
  • Tonkabohne
  • Eier
  • Paprikamarmelade


Zugelassene Zusatzprodukte

Wie gewohnt gibt es auch diesmal wieder einige weitere Zutaten, die ebenso zugelassen sind:

  • Gewürze (auch Zucker) und Kräuter
  • Fette jeglicher Art
  • Fond und Brühe sowie Essig
  • Speisestärke
  • Mehl
  • Milch
  • Blätterteig
  • Reis, CousCous oder Nudeln


Seid ihr bereit? KOCHEN und Spaß haben!

Die dritte Runde meiner Aktion Rezepte aus dem Korb läuft vom 10.04.2015 bis zum 10.05.2015. Ich hoffe, euch kommt die Anpassung der Regel etwas entgegen und ihr werdet nicht mehr von einem einzelnen Produkt abgehalten, teilzunehmen. Ich freue mich auf euch und bin auf eure kreativen Ergebnisse sehr gespannt! Schickt mir eure Bilder, Links und Co. einfach an folgende Adresse. Scheut euch auch nicht, bei Unklarheiten einfach nachzufragen!

Rezepte@WasDuNichtKennst.de

Sobald der Überblick mit den gesammelten Rezeptideen online ist, werdet ihr gesondert von mir darüber informiert. Wer nun nochmal die Regeln nachschlagen möchte und was zu tun ist – HIER entlang.

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

2 Kommentare

  • Antworten
    Marie's Testexemplar
    10. April 2015 at 21:57

    Puuh da muss ich mal in mich gehen was da in Frage kommt. Finde die neue Regel super da ich letztes Mal aussetzen musste wegen ein paar Zutaten.
    Paprikamarmelade hab ich noch nie gehört, Tonkabohne noch nie verwendet und der Schinken fällt flach weil ich Vegetarier bin.
    Hmmmmmm naja ich grübel mal. Wäre denn auch geräucherter Tofu für Schinken ok?
    Wär ja das gleiche nur in Veggie ,)
    Grüße Marie

    • Antworten
      Jassy
      10. April 2015 at 22:03

      Liebe Marie,

      schön, dass dir die neue Regel zusagt. Ich hatte im Hinterkopf, dass auch du eine derjenigen warst, die wegen einer Zutat ausgesetzt hatte letztes Mal. Dies soll damit verhindert werden.

      Ich möchte bewusst nicht den Schinken durch Tofu ersetzen lassen – die Möglichkeit, dass man ihn einfach weglässt (7 von 11 Produkten sind ein Muss) muss bei diesem Korb leider ausreichen.

      Tonkabohne ist eine sehr süßliche Bohne, sie kommt vorwiegend beim Backen zum Einsatz (gerne anstelle von Vanille oder anderen Aromen). Sie wird dabei wie Muskatnuss gerieben. Sie macht sich jedoch auch sehr gut in so manchem herzhaften Gericht.

      Paprikamarmelade machen wir zuhause immer selbst – man kann diese aber im gut sortierten Feinkostladen ebenfalls kaufen (und sie ist wirklich sehr lecker).

      Aber selbst wenn all diese Dinge nichts für dich sind, dann würden nur drei Zutaten ausfallen und du bewegst dich noch im Rahmen des „legalen“ 🙂

      Ich freue mich auf dein Rezept / deine Rezepte!

      Viele liebe Grüße,

      Jasmin

    Antworten