Gewürze/ Süße Sünden

[Sponsored] Marmorkuchen mit Tonkabohne und was BenCondito damit zu tun hat

Marmorkuchen mit Tonkabohne
Anzeige – Sponsored Post

Am Wochenende kamen bei uns die feinsten und tollsten Marmorkuchen mit Tonkabohne auf die Kaffeetafel. Und ihr habt es nach den Bildern schier nicht mehr ausgehalten – ihr wolltet das Rezept und natürlich Infos zu meiner Tonkabohnenbezugsquelle. Beides gebe ich euch in diesem Post gerne an die Hand. Fangen wir direkt mit der Zutat an, die den Kuchen so besonders macht: die Tonkabohne.
BenConditoGewürz

BenCondito – „gut gewürzt ist halb gekocht“!

Tonkabohnen bekommt ihr unter anderem im Online-Shop BenCondito*. 70g dieser wunderbaren Bohnen kosten im Shop 11,70. In einer hübschen Metalldose werden euch die Bohnen nach Hause geliefert.
BenConditoGewürz

Allerdings bietet der Shop nicht nur Tonkabohnen an. Im Gegenteil, ihr findet bei BenCondito ein wunderbares und gut sortiertes Sortiment an diversen Gewürzen, Kräuter und Gewürzmischungen. Wer einmal angefangen hat im Shop zu stöbern, wir vermutlich nur selten ohne eine Bestellung wieder von dannen ziehen.

Neben den Tonkabohnen habe ich noch ein rotes Hawaii Salz, Garam Marsala sowie ein Brat- und Grillgewürz von BenCondito zum Kochen verwendet. Die Gewürze waren allesamt von sehr guter Qualität. Sie duften herrlich, man braucht wirklich nicht viel um den Speisen Geschmack zu verleihen und (etwas das mir persönlich sehr wichtig ist), es handelt sich wirklich nur um Gewürze. Ihr werdet keine Geschmacksverstärker in den Gewürzen auffinden – sie werden weder aufgelistet, noch hat mein ultimatives Glutamat-Test-Gerät angeschlagen (mein Freund verträgt das Zeug schlichtweg nicht und deshalb wissen wir beim Essen sehr schnell, ob irgendwo etwas davon enthalten ist :)).

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dennoch – die Metalldöschen sind zwar hübsch anzusehen, ich bin mir jedoch nicht sicher, ob sie die Gewürze wirklich vor dem „austrocknen“ bzw. „ausdampfen“ schützen. Im Zweifel sollte man sie also in gut schließende Behälter umfüllen.

Noch ein paar Worte zum Shop selbst. Seinen Sitz hat BenCondito in Wien. Nichtsdestotrotz liefern sie auch nach Deutschland – ganz ohne horrende Versandkosten hierfür zu verlangen.

  • Die Versandkosten belaufen sich auf 4,50 Euro. Ab einem Bestellwert von 35 Euro entfallen sie komplett. (Das gilt sowohl für eine Lieferung nach Deutschland als auch nach Österreich).
  • Egal ob per Paypal, Kreditkarte, Überweisung, Rechnung oder per Sofortüberweisung – ihr könnt mit all diesen Möglichkeiten eure Rechnung begleichen.
  • Salz, Pfeffer, Curry, Chili, Paprika, Monogewürze, Kräuter, Gewürzmischungen, Süßes – das sind lediglich die Kategorieren, durch die ihr surfen könnt um euren Warenkorb zu füllen. Und das wird wie von Zauberhand ganz schnell passieren, bei dem tollen Sortiment.
Tipp
Aktuell gibt es eine tolle Aktion bei BenCondito. Bei einer Bestellung im Webshop gibt es ab einem Bestellwert von 15 Euro grandiose 5 Prozent Rabatt!
Marmorkuchen mit Tonkabohne

Marmorkuchen mit Tonkabohne

Genug der Vorstellung, nun solltet ihr natürlich auch eine Vorstellung davon bekommen, was man mit dem spannenden Gewürz Tonkabohne anstellen kann. Prinzipiell könnt ihr sie in allen Speisen anstelle von Vanille nutzen. Aber auch zu so manchem herzhaften Gericht macht sich die Bohne wirklich gut.

Zutaten – ausreichend für eine 28er Kranz- oder Springform

Für diesen himmlisch guten Kuchen benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Tonkabohne
  • 500g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Milch
  • 3 Esslöffel Kakao (idealerweise ungesüßt)

Marmorkuchen mit Tonkabohne

Zubereitung

Backe, backe Kuuuchen, die Tonkabohne hat geruuuufen!

  1. Zunächst rührt ihr die Eier mit dem Zucker zu einer weißschaumigen Masse – das dauert seine Zeit, unter drei Minuten braucht ihr nicht zu hoffen! Gebt dann die zimmerwarme Butter in kleinen Stückchen hinzu und verrührt alles zu einer cremigen Masse. Das Salz hinzugeben und die Tonkabohne reiben und ebenfalls zum Teig geben. Nochmals alles miteinander verrühren – es soll eine homogene Masse entstehen.
  2. Mehl und Backpulver vermischen. Anschließend die Mischung sieben, sodass sie klümpchenfrei ist. Gebt dann etwa die Hälfte der Mischung unter stetem Rühren zum Teig hinzu. Dann folgt etwa die Hälfte der Milch, das restliche Mehl und danach noch die restliche Milch. Sollte der Teig nun immer noch zu fest sein (gebt Acht, denn der Teig ist ein sehr schwerer und fester Teig, zu fest ist er jedoch, wenn er sich nicht mehr verrühren lässt :-)), könnt ihr noch einen Schluck Milch hinzugeben. Der Teig sollte allerdings keinesfalls flüssig sein, sondern wirklich fest und schwer.
  3. Gebt nun etwa ein Drittel des Teigs in eine andere Schüssel. Fügt das Kakaopulver hinzu und verrührt alles kräftig miteinander.
  4. In eine gefettete und gemehlte Form gebt ihr nun etwa die Hälfte des hellen Teiges. Darauf dann den dunklen Teig verteilen und oberhalb diesem wiederum den restlichen hellen Teig. Mit einer Gabel zieht ihr nun durch den gesamten Teig spiralförmige Linien – dadurch entsteht das typische Marmormuster.
  5. Den Kuchen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Ofen etwa 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Marmorkuchen mit Tonkabohne
Das war es auch schon, mein Rezept für einen Marmorkuchen mit Tonkabohne. Wie ihr bei meinen kleinen Küchlein sehen könnt, habe ich nur zwei Schichten – ich hatte mich mit der Höhe der Formen etwas verkalkuliert und dann schlichtweg keinen Platz mehr für eine weitere Schicht. Daher hinkt natürlich auch das Muster etwas hinterher, das tat dem Geschmack aber keinen Abbruch. Viel Spaß beim Shoppen und Nachbacken!

*Werbung/Herstellerlink

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

Keine Kommentare

Antworten

Ich akzeptiere