Allgemein

Maccheroni Kuchen mit Käse

Maccheroni Kuchen

Letzte Woche bin ich beim Stöbern nach Rezepten auf eine nette Idee gestoßen bei Eat Smarter – ein Maccheroni Kuchen! Mein Papa hat früher schon immer solche Kuchen gekocht, nur mit einer etwas anderen Sauce. Köstlich!


Maccheroni Kuchen

Zutaten

Für diesen wunderbar herzhaften Kuchen braucht ihr einiges an Zutaten, jedoch nichts außergewöhnliches.


Maccheroni Kuchen

  • Maccheroni – ca. 400g reichen für eine normale Springform
  • 200-300g Schinken
  • 4 Eier
  • 2-3 Zwiebeln
  • 200g Gorgonzola
  • eine Packung Reibekäse
  • 200ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Springform

 

Zubereitung Maccheroni Kuchen

Die Zubereitung dieses Maccheroni Kuchens ist wahrlich keine Zauberei – nehmt euch in Ruhe Zeit und schwupp, habt ihr ca. 1,5 Stunden später eine leckere Mahlzeit auf dem Tisch stehen.


Maccheroni Kuchen


1. Nudeln kochen! Die Nudeln MÜSSEN vorgekocht werden, ansonsten werden sie nicht weich werden, da die Sauce dank dem Ei sehr schnell stockt und die Nudeln dann nicht mehr in genug Flüssigkeit garen könnten. Deshalb: einen großen Topf mit ca. 5 Litern Wasser füllen, etwas Salz hinzugeben und zum Kochen bringen. Die Nudeln dann nach Packungsangabe darin garen lassen.


2. Während die Nudeln kochen bzw. das Wasser erstmal heiß werden muss könnt ihr den Schinken und die Zwiebeln würfeln. Schnipp, Schnapp….


3. Die Nudeln sobald sie fertig sind abgießen und ca. 3/4 davon in eine Springform geben. Ich habe die Springform zuvor mit Backpapier ausgelegt, erspart einfetten und lästiges Schrubben.


Maccheroni Kuchen


4. Ich habe sowohl den Schinken als auch die Zwiebel zuvor etwas angebraten – ihr könnt das ganze jedoch auch im rohen Zustand direkt in die Torte „füllen“. Gebt die Masse direkt auf die Nudeln, lasst jedoch zur Seite hin ca. 2cm frei. Das heißt, ihr konzentriert euch auf die Mitte mit der Füllung.


5. Mit den restlichen Nudeln den entstandenen Rand an den Seiten auffüllen und einen „Deckel“ über die Schinken/Zwiebel füllung bauen.


6. Die Sauce ist fix zubereitet. Am einfachsten funktioniert das ganze, wenn ihr einen Zauberstab/Stabmixer verwendet. Gebt den Gorgonzola, die Sahne, die Eier sowie Salz, Pfeffer und Muskat zusammen in eine Schüssel und vermixt das ganze zu einer homogenen Flüssigkeit. Fertiiisch.


7. Die Sauce gebt ihr nun gleichmäßig verteilt über den Kuchen.

8. Der Kuchen darf nun bei ca. 175 Grad in einem Ober-Unterhitze Ofen für insgesamt 45 Minuten backen. Nach 30 Minuten habe ich den Streuselkäse über den Kuchen gestreut.


Maccheroni Kuchen


Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Maccheroni Kuchen

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen...

4 Kommentare

  • Antworten
    Janine
    2. Juli 2014 at 12:52

    Was für ein tolles Rezept <3 Hab ich mir gleich mal als Favorit abgepspeichert. Das wird definitiv nach gebacken 🙂

    Liebst,
    Janine

  • Antworten
    Manu
    14. September 2014 at 21:42

    Das nenne ich mal ein tolle Idee. Ist nicht dieser Einheitsbrei als Auflauf, sieht lecker aus und hat bestimmt auch lecker geschmeckt. Ich werde es auf sicher aus mal ausprobieren. Würde meiner Familie sicherlich auch schmecken. Vielleicht noch ein Sösschen dabei. Sabber ^^

    LG

    Manu

  • Antworten
    Julia
    19. November 2014 at 22:21

    Mmmmmm!!! Eine Sünde, der Wahnsinn! 🙂 Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. Wird gespeichert 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    • Antworten
      Jassy
      20. November 2014 at 17:16

      Viel Freude beim Nachkochen und guten Appetit!

    Antworten

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.